In den USA boomt «Dr. Freelance»

Die Zahl der im Stundenlohn angestellten Spitalärzte hat sich in den Vereinigten Staaten innert 15 Jahren verdoppelt.

, 29. August 2017, 09:16
image
  • spital
  • ärzte
  • ärztemangel
Mehr und mehr Spitäler in den USA greifen im Kampf gegen den Ärztemangel auf freiberufliche Ärzte zurück. Dies meldet das US-Branchenportal «Stat».
Die Zahl der Spitalärzte auf Zeit habe sich seit 2002 auf mehr als 48’000 verdoppelt. Und über 90 Prozent aller Gesundheitseinrichtungen arbeiten mit Vertragsärzten zusammen, wie Umfragen von Rekrutierern zeigen.

Mit dem Segelboot zum Einsatz

Als Vorteile nennen die Freelancer besserer Verdienst oder weniger administrative Arbeiten. Und sie entscheiden, wann, wo, wie viel und wie oft sie arbeiten – ohne schlechtes Gewissen nach Schichtende.
Das Branchenportal schildert den Fall einer Ärztin, die gemeinsam mit ihrem Mann auf einem Segelboot wohnt. Zwischen den Einsätzen in New York oder Florida stechen sie in See. Ein anderer Arzt nutzt die flexiblen Zeiten für seine eigene YouTube-Kochserie «The Chef Doc».

Es fehlen bald 100’000 Ärzte

Für die Spitäler haben die im Stundenlohn angestellten Mediziner den Vorteil, kurzfristige Einsätze zu decken oder generell den Mangel an Vollzeitärzten auszugleichen.
Schätzungen zufolge fehlten in den USA im Jahr 2015 10’000 Ärzte. Im Jahr 2030 rechnen Gesundheitsexperten der Association of American Medical Colleges mit 100’000. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Medbase übernimmt eine weitere Arztpraxis

Die Migros-Tochter kauft das medizinische Zentrum Mediteam Gampelen. Das Team besteht aus rund 30 Gesundheits-Fachpersonen.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.