Noch eine E-Health-Plattform für die Schweiz

Die Software-Firma Noser Health will künftig den Schweizer Spitälern und Arztpraxen eine digitale Gesundheitsplattform anbieten – gemeinsam mit Microsoft und Hiag Data.

, 6. Dezember 2016, 09:18
image
  • e-health
  • digital health
  • trends
  • spital
  • ärzte
Zu den bestehenden E-Health-Lösungen von Anbietern wie Swisscom, Post oder HIN kommt eine weitere hinzu: die Healthcare-Plattform des Zürcher IT-Dienstleisters Noser Engineering.
Dazu kooperiert Noser Health mit Microsoft Schweiz und Hiag Data, wie die Firma in einer Mitteilung schreibt.

Vom Internet getrenntes Netzwerk

Noser liefert das Krankenhausinformationssystem (KIS), während Hiag Data die IT-Infrastruktur zur Verfügung stellt. Der dritte Partner, Microsoft, liefert die Technik für die sogenannte Azure-Cloud von Hiag.
Das gemeinsame Private Network soll «zu 100 Prozent in Schweizer Hand sein», heisst es. Die gemeinsame Lösung basiere auf einem vom Internet getrennten privaten Netzwerk der Hiag Data, die sie als Infrastructure as a Service (IaaS) anbietet.

Rechenzentren in der Region Aargau Solothurn

Dazu plant die Tochtergesellschaft der Hiag Immobilien Rechenzentren in Biberist, Menziken und in Lugano. Dafür hat Hiag 35 Millionen bis 40 Millionen Franken aufgewendet. 
Noser, Microsoft und Hiag pflegten jeweils bereits eine Zusammenarbeit. Neu ist, dass die drei Unternehmen für eine gemeinsame Lösung zusammenspannen. Die Umsetzung startet im ersten Halbjahr 2017. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Klimawandel macht deutschen Ärzten am meisten Sorgen

Deutsche Ärzte sorgen sich ums Klima und sind eifrige Spender. Das zeigt eine Umfrage dazu, wie Mediziner mit sozialen Problemen umgehen.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.