Covid-19: Diese Experten sollen es richten

Der Bund stellt am Donnerstag die Mitglieder der «Swiss National Covid-19 Task Force» vor. So setzt sich das wissenschaftliche Beratungsgremium zusammen.

, 2. April 2020 um 12:21
image
Der Bund will das Potenzial der Schweizer Wissenschaftsgemeinschaft in der Coronavirus-Krise noch stärker nutzen und gemeinsam mit ihr den besten Ansatz zur Bewältigung der Pandemie finden. 
Dafür setzt er eine «Task Force» ein, in der die ganze Hochschullandschaft mit Forscherinnen und Forschern vertreten ist. Das sind die Mitglieder.
Beratungsgremium:

  • Matthias Egger Präsident (Schweizerischer Nationalfonds SNF; Uni Bern)
  • Ulrich Kihm (ehemaliger Direktor Bundesamt für Veterinärwesen)
  • Volker Thiel (Universität Bern)
  • Annette Oxenious (ETH)
  • Marcel Tanner (Universität Basel)
  • Martin Ackermann (ETH)
  • Eduard Bugnion (EPFL)
  • alle Leiter der Expertengruppe (siehe unten)

Expertengruppen:
  • Klinik: Manuel Battegay (Universität Basel)
  • Daten und Modellierungen: Sebastian Bonhoeffer (ETH Zürich)
  • Diagnostik und Testing: Didier Trono (EPFL)
  • Digital Epidemiology: Marcel Salathé (EPFL)
  • Ökonomie: Monika Bütler (Universität St. Gallen)
  • Ethische/Legale/Soziale Aspekte: Samia Hurst (Universität Genf)
  • Austauschplattform: Roman Stocker (ETH)
  • Infektion Prävention und Kontrolle: Sarah Tschudin Sutter (Universität Basel)
  • Public Health: Marcel Tanner (Universität Basel)

Exitstrategie diskutieren

Die Aufgabe sei nicht die Epidemie zu kontrollieren, sagte Matthias Egger am Donnerstag vor den Medien. Sondern die Wissenschaft zu mobilisieren und Unterstützung zu leisten. 
Eine der wichtigen Aufgabe sei es auch, die bevorstehende Exitstrategie auszuarbeiten und mögliche Szenarien zu diskutieren. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Es bleibt dabei: Die Krankenkasse bezahlt den Zahnarzt nicht

Der Nationalrat lehnte einen Vorstoss dazu deutlich ab.

image

BAG: Neue Leiterin der Abteilung Internationales

Barbara Schedler Fischer folgt im August auf Nora Kronig Romero.

image

Notfall: 50 Franken für Bagatellfälle

Ein altes Anliegen kommt wieder aufs Tapet: Die Gesundheitskommission des Nationalrats stellt zwei Varianten vor.

image
Gastbeitrag von Michael Jordi

Qualität ist keine Glaubensfrage

Bei der Qualität im Gesundheitssystem wird nicht zu viel gesteuert und vereinheitlicht – sondern eher zu wenig. Viele Akteure wollen einfach ihr eigenes Messsystem als Standard sehen.

image

Efas: Das Referendum ist am Ziel

Das Volk wird voraussichtlich im September über die neue Gesundheits-Finanzierung abstimmen.

image
Gastbeitrag von Felix Schneuwly

Ein Gruss aus der sozialistischen Planwirtschaft

Unklare Ziele, diffuse Verantwortung, aber viel Bürokratie: Der Qualitätsartikel im KVG ist ein fehlkonstruiertes Monster.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.