Covid-19: Diese Experten sollen es richten

Der Bund stellt am Donnerstag die Mitglieder der «Swiss National Covid-19 Task Force» vor. So setzt sich das wissenschaftliche Beratungsgremium zusammen.

, 2. April 2020, 12:21
image
Der Bund will das Potenzial der Schweizer Wissenschaftsgemeinschaft in der Coronavirus-Krise noch stärker nutzen und gemeinsam mit ihr den besten Ansatz zur Bewältigung der Pandemie finden. 
Dafür setzt er eine «Task Force» ein, in der die ganze Hochschullandschaft mit Forscherinnen und Forschern vertreten ist. Das sind die Mitglieder.
Beratungsgremium:

  • Matthias Egger Präsident (Schweizerischer Nationalfonds SNF; Uni Bern)
  • Ulrich Kihm (ehemaliger Direktor Bundesamt für Veterinärwesen)
  • Volker Thiel (Universität Bern)
  • Annette Oxenious (ETH)
  • Marcel Tanner (Universität Basel)
  • Martin Ackermann (ETH)
  • Eduard Bugnion (EPFL)
  • alle Leiter der Expertengruppe (siehe unten)

Expertengruppen:
  • Klinik: Manuel Battegay (Universität Basel)
  • Daten und Modellierungen: Sebastian Bonhoeffer (ETH Zürich)
  • Diagnostik und Testing: Didier Trono (EPFL)
  • Digital Epidemiology: Marcel Salathé (EPFL)
  • Ökonomie: Monika Bütler (Universität St. Gallen)
  • Ethische/Legale/Soziale Aspekte: Samia Hurst (Universität Genf)
  • Austauschplattform: Roman Stocker (ETH)
  • Infektion Prävention und Kontrolle: Sarah Tschudin Sutter (Universität Basel)
  • Public Health: Marcel Tanner (Universität Basel)

Exitstrategie diskutieren

Die Aufgabe sei nicht die Epidemie zu kontrollieren, sagte Matthias Egger am Donnerstag vor den Medien. Sondern die Wissenschaft zu mobilisieren und Unterstützung zu leisten. 
Eine der wichtigen Aufgabe sei es auch, die bevorstehende Exitstrategie auszuarbeiten und mögliche Szenarien zu diskutieren. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Gibt es eigentlich «Nie-Covid»-Menschen?

Es könnte sein, dass es Personen gibt, die noch nie an Covid erkrankt sind. Allerdings lässt es sich nicht belegen – noch nicht.

image

Fast jeder zweite Schweizer ist gegen eine Digitalisierung seiner Gesundheitsdaten

Vor allem gegenüber Privatfirmen sind Schweizerinnen und Schweizer skeptisch, was ihre Gesundheitsdaten anbelangt. Sie befürchten laut einer Deloitte-Umfrage Missbrauch und Überwachung.

image

Basel: 750'000 Franken für die Pädiatrische Forschung

Die Thomi-Hopf-Stiftung unterstützt ein Spezialprogramm der Pädiatrischen Forschung des Universitäts-Kinderspitals beider Basel.

image

Zürcher Forschende entdecken neues Virus in Schweizer Zecken

Erstmals wurde der Erreger in China nachgewiesen. Nun ist das sogenannte Alongshan-Virus in der Schweiz aufgetaucht. Ein Diagnosetest ist in Erarbeitung.

image

«Vor lauter Corona gehen viele Zoonosen vergessen»

Seit Ende des 20. Jahrhunderts springen immer mehr Krankheitserreger von Tieren auf den Menschen über. Jakob Zinsstag erforscht diese sogenannten Zoonosen. Ein Interview.

image

Das sind die «Young Talents» der klinischen Forschung in der Schweiz

Der diesjährige «Young Talents in Clinical Research» unterstützt diese 14 jungen Ärztinnen und Ärzte aus Spitälern in der ganzen Schweiz.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.