Bitte abtauchen: Hier sind die schönsten Reiseziele speziell für Ärzte – aber nicht nur

Sie suchen das Abenteuer? Sie möchten Strandferien mit einem Freiwilligeneinsatz verbinden? Oder einfach nur ausspannen? Lassen Sie sich von zehn Reisetipps inspirieren, die Ärzte weitergeben.

, 18. März 2016 um 15:45
image
  • ärzte
  • arbeitswelt
Das US-Branchenportal «Medscape» hat Ärzte für einmal nicht nach medizinischen Themen, sondern nach ihren Ferienempfehlungen gefragt. Herausgekommen ist ein Reisekatalog, in dem Mediziner ihren Kolleginnen und Kollegen ihre Geheimtipps verraten. Hier ist eine Auswahl:
image
Annapurna, Nepal (Bild: Flickr CC)

Reisen mit Lerneffekt

Die Branchenvereinigung Wilderness Medical Society schlägt Abenteuerferien mit Weiterbildungsmöglichkeiten vor. Dazu gehört eine Reise nach Nepal in den Himalaya mit Besuch von lokalen Spitälern und einer Einführung in die Höhenmedizin. 
Oder ein Aufenthalt auf der Mars Desert Research Station in der Wüste von Utah.
image
Beaches Turks & Caicos Resort in Providenciales (Bild: PD)

Alles inklusive

Turks & Caicos ist eine Gruppe von 40 Inseln und Riffs südlich der Bahamas, acht davon bewohnt. Die silbernen Sandstrände und das türkisfarbene Wasser gehören zu den schönsten der Erde. Das Beaches Turks & Caicos Resort in Providenciales ist mit seinem riesigen Wasserpark, den Gourmetrestaurants und Themendörfern das exklusivste und populärste der Region.  
image
Positano, Italien (Bild: Flickr CC)

Dolce Vita

Die italienische Amalfiküste gehört mit ihrer sattgrünen Vegetation, den bunten Fassaden und den steil abfallenden Felsen zu den reizvollsten Landstrichen überhaupt. Vornehmstes Haus ist das Il San Pietro di Positano mit dem Gourmetrestaurant Zass. Ein Lift fährt die Gäste durch den Felsen an einen Privatstrand und zum Tennisplatz. Pompeji, Sorrent und Capri sind Tagesausflüge wert. 
image
Machu Picchu, Peru (Bild: Flickr CC)

Ab aufs Weltwunder

In den Anden, dem höchsten Gebirge ausserhalb Asiens, lässt es sich auf den Spuren der Inkas trefflich trekken. Der Inka Trail in Peru führt von der Ruinenstadt Cuzco durch Wälder und gebirgige Tundra bis zu Machu Picchu, einer im 15. Jahrhundert errichteten Ruinenstadt. Sie gehört zu den sieben Weltwundern. Die meisten Touristen absolvieren die 80 Kilometer lange Tour in vier Tagen. 
image
Fidschi in der Südsee (Bild: Flickr CC)

Arbeiten im Tropenparadies

Wo kann man Freiwilligenarbeit schöner mit Ferien verbinden als auf einer Südseeinsel? Ein US-Arzt verbrachte die Ferien im Matangi Private Island Resort auf Fidschi und leistete gleichzeitig Freiwilligenarbeit in der Matangi Island Dental / Medical Mission. Der Bedarf an Unterstützung ist gross: Rund ein Drittel der 900'000 Einwohner lebt in Armut, Herz-Kreislaufkrankheiten sind weit verbreitet.  
image
Tempelanlage in Guatemala (Bild: Flickr CC)

Die Welt verändern

Im mittelamerikanischen Guatemala können Ärzte kulturelle Erfahrungen mit einem Freiwilligeneinsatz kombinieren. Die Region Baja Verapaz etwa hat 800'000 Einwohner aber nur zwei Augenärzte. Auch in anderen Entwicklungsländern gibt es viele Möglichkeiten, Gutes zu tun. Interessenten wenden sich an Organisationen wie Discover Corps, World Endeavors oder Working Abroad.  
image
Rosewood Mayakoba Resort, Mexiko (Bild: www.rosewoodhotels.com)

Im Jungbrunnen

Das Rosewood Mayakoba Resort an der Playa del Carmen südlich von Cancun ist von Sandstränden und einem Dschungel voller exotischer Vögel umgeben. Wer Kultur sucht, kann die Ruinen der Mayas entdecken, wer sportliche Ertüchtigung braucht, nutzt das Freizeitangebot. Es reicht von Schwimmen im badewannenwarmen Wasser und Tauchen im Korallenriff über Fischen bis zu Delphinreiten.   
image
Kreuzfahrtschiff in Alaska (Bild: Flickr CC)

Auf Expedition

Kreuzfahrten haben sich zu einer der populärsten Reisearten entwickelt. Es muss ja nicht immer eine Mittelmeerrundreise sein - Alaska bietet viel unberührte Natur und grandiose Aussichten auf Fjorde und Begegnungen mit Bären und Walen. Das Angebot reicht von günstigen Kreuzfahrten bis zu abenteuerlichen Exkursionen mit Helikopterflügen. 
image
Budapest, Ungarn (Bild: Flickr CC)

Zehn Tage, zehn Länder

Neben den grossen Meereskreuzfahrten erleben auch Flusskreuzfahrten einen Aufschwung. Auf der Donau etwa, dem längsten Fluss Europas, kann man in kurzer Zeit bequem zehn Länder abspulen. Reizvoll ist auch eine Kombination der Donau mit anderen Flüssen wie Mosel oder Rhein. Die Schiffe lassen sich auch chartern, etwa wenn sich Freunde und Familie zusammentun.
image
Palmetto Dunes Resort in South Carolina (Bild: www.palmettodunes.com)

Sonne und Sand

South Carolina ist eine gute Alternative zu den Klassikern Florida und Kalifornien. Hilton Head Island wird von drei Seiten vom Atlantik umspült und zählt 24 Golfcourts, 350 Tennisplätze und einige der exklusivsten Hotelanlagen der USA. Im Herzen der Halbsinsel befindet sich das Palmetto Dunes Oceanfront Resort, das vom Magazin «Travel & Leisure Family» zum besten Familienhotel des Landes gekürt wurde. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neue Chefärztin für die Psychiatrie St. Gallen

Regula Meinherz ist nun die medizinische Leiterin der Psychiatrie St.Gallen in Pfäfers.

image

Auf diesem Kindernotfall werden auch die Eltern betreut

Am Universitäts-Kinderspital beider Basel sorgt ein neuer Dienst dafür, dass bei den Eltern kein Stress oder Frust aufkommt.

image

Gebühren für Bewilligungen: Der Preisüberwacher greift ein

Bei den Lizenzen für Medizinal- und Gesundheitsberufe herrscht Intransparenz. Sogar der Verdacht auf Abzockerei drängt sich auf.

image

Zurück ins Büro? Oder lieber mehr Homeoffice?

Eine Studie aus den USA liefert nun die Antworten, die Sie schon lange gesucht haben.

image

Viktor 2023: Reden Sie mit, stimmen Sie ab

Der Countdown zum Award des Schweizer Gesundheitswesens geht weiter. In fünf Kategorien sind starke Leistungen nominiert – jetzt können Sie dazu Ihre Stimme abgeben.

image

«Der Regulierungswahn zerstört die Qualität der jungen Chirurgengeneration»

Es hat sich viel Frust aufgestaut bei den Chirurgie-Assistenten. Ein junger Arzt gibt Einblick in seinen Alltag.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.