Davos will sich zu einer Hochburg der Sportmedizin entwickeln

Das Skiresort Davos soll im sportmedizinischen Bereich als internationaler Leuchtturm wahrgenommen werden. Einen Teil dazu trägt der Sportmediziner Walter Kistler vom Spital Davos bei.

, 3. Januar 2022, 10:27
image
image
Walter Kistler (links) ist Leiter der Sportmedizin im Spital Davos. Er wird unterstützt von Michael Villiger, Leiter Leistungsdiagnostik, Forschung und Lehre (Bild: zVg)
Davos soll nicht nur als bekanntes Skiresort oder Wanderregion gelten, sondern auch als internationales Zentrum der Sportmedizin. Dazu beitragen soll die Wahl von Walter Kistler ins Medical Committee der International Ice Hockey Federation (IIHF). Walter Kistler ist Chefarzt Sportmedizin und Leitender Arzt der Inneren Medizin im Spital Davos.
Kistler konnte sich gegen Kandidaten grosser Hockeynationen durchsetzen, teilt das Spital im Kanton Graubünden mit. Im internationalen Eishockey-Komitee vertritt der Chefarzt Sportmedizin seit 1. Januar 2022 die Swiss Ice Hockey Federation sowie die Länder Mitteleuropas auf internationaler Ebene, wenn es um medizinische Fragen im Eishockey geht. 

International Ice Hockey Federation (IIHF)

Der Verband IIHF gehört neben dem internationalen Skiverband FIS zu den weltweit wichtigsten Wintersportverbänden. Zum siebenköpfigen Medical Committee, welches vom Dänen Henrik Bach Nielsen präsidiert wird, gehören internationale Koryphäen der Sportmedizin wie der Chief Medical Officer von Hockey Canada und Teamarzt der Ottawa Senators, Marc Aubry, oder der langjährige Teamarzt der amerikanischen Hockeynationalmannschaft Michael Stuart.

Schränkt seine medizinische Tätigkeit nicht ein

Walter Kistler war zwischen 2010 und Anfang 2017 Chefarzt der Inneren Medizin in Davos und ist seit Juli 2018 nach einem Intermezzo bei Medbase Chefarzt Sportmedizin und Leitender Arzt der Inneren Medizin. Er arbeitet zudem als Teamarzt des Hockey Club Davos (HCD) und ist Chief Medical Officer von international bedeutenden Sportanlässen wie Spengler Cup, Davos Nordic, Swiss Alpine oder der Hockey-WM in Zürich.
Sein Einsitz im Medical Committee der IIHF werde seine medizinische Tätigkeit in Davos nicht einschränken, steht in der Mitteilung weiter zu lesen. Es sei aber ein weiteres wichtiges Mosaikstück, um Davos «zu einem Mekka der Sportmedizin zu entwickeln». Die Stadt im Kanton Graubünden baut dazu das «Davos Sports & Health» auf und arbeitet mit Partnern wie dem Swiss Research Institute for Sport Medicine (SRISM), dem HCD, dem Sportgymnasium sowie den lokalen Sportveranstaltern zusammen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.