Daniel Junker geht nun doch nicht zu Medgate

Medgate kommt nicht zur Ruhe. Auf Anfang August hätte Daniel Junker die Leitung von Medgate Schweiz übernehmen wollen. Damit wird nun nichts.

, 29. Juli 2021 um 13:30
image
  • medgate
  • andy fischer
  • daniel jucker
An der Spitze des Telemedizin-Anbieters Medgate kommt es zu einer personellen Veränderung. Per 1. August übernimmt Daniel Junker die Leitung in der Schweiz. Das schrieb Medinside hier Ende März. 
Damit wird nun nichts: «Leider muss ich Ihnen heute mitteilen, dass wir aus persönlichen Gründen und im gegenseitigen Einverständnis mit Daniel Junker entschieden haben, dass er sein Amt als CEO von Medgate Schweiz nicht antreten wird. An dieser Stelle wünsche ich Daniel Junker von Herzen alles Gute für seine Zukunft.»
Das schreibt Medgate-Gründer Andy Fischer in einer internen E-Mail. Bis auf weiteres werde Managing Partner Paul de La Rochefoucauld die Funktion des CEO von Medgate Schweiz übernehmen. 
Wie Andy Fischer weiter schreibt, werde er sich weiterhin auf die Leitung der internationalen Medgate Gruppe konzentrieren.
Daniel Junker trat im Oktober 2019 bei den Pallas-Kliniken ein und war dort Chief Operating Officer (COO) gewesen. Vorher war er über fünf Jahre Geschäftsleiter der Praxen von Meconex und knapp drei Jahre CEO der Santémed Gesundheitszentren von Swica. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Telemediziner Medgate wird nach Deutschland verkauft

Der Spital- und Hotelkonzern Aevis Victoria verkauft seine Minderheitsbeteiligung am Telemedizin-Anbieter Medgate. Der neue Eigentümer ist ein internationaler Grosskonzern aus Deutschland.

image

Verkauf des Ärztezentrums hat ein juristisches Nachspiel

Nach der angeblich «feindlichen Übernahme» einer Centramed-Praxis ist es zu mehreren Strafanzeigen gekommen. Auch der ehemalige Meconex-Geschäftsführer ist im Visier der Justiz.

image

Nachsorge: Das Unispital Basel und Medgate spannen zusammen

Kürzere Spitalaufenthalte, Mitarbeiterentlastung, Kosteneinsparungen: Das Universitätsspital Basel (USB) sieht in der Zusammenarbeit mit dem Telemedizin-Anbieter verschiedene Vorteile.

image

Junge besuchen ihren Arzt gerne per Smartphone

Das zeigt eine Umfrage zu telemedizinischen Angeboten. Über 1000 Deutsch- und Westschweizer im Alter zwischen 15 und 74 Jahren nahmen daran teil.

image

Wechsel an der Spitze von Medgate

Daniel Junker löst Andy Fischer bei Medgate ab. Dieser will sich künftig auf die internationalen Geschäfte konzentrieren.

image

Medgate ernennt Online-Firmen-Gründer zum Managing Partner

Die beiden Gründer der Telemedizin-Firma Medgate holen einen Dritten ins Unternehmen: Den Digital-Business-Kenner Paul de La Rochefoucauld.

Vom gleichen Autor

image

«Physiotherapie ist eine High-Value-Intervention»

Professorin Karin Niedermann erklärt, wie sich die Physiotherapie verändert hat – und was davon in der Tarifstruktur nicht abgebildet wird.

image

Inselspital: Chefarzt offenbar freigestellt

Herzchirurg Alexander Kadner ist nach einigen Monaten im Amt wieder in einem Time-Out. «No comment», sagt die Medienabteilung.

image

Das Baby-Dilemma von Unterwalden

Das Luzerner Kantonsspital soll die Mehrheit des Kantonsspital Obwalden übernehmen. Was heisst das für die Geburtsabteilung?