Claraspital: Neue Ära der Diagnostik

In der Radiologie des Basler Spitals geht das erste Dual-Layer-Detektor-CT der Schweiz in Betrieb. Es eröffnet neue Möglichkeiten in der Tumorerkennung.

, 13. September 2016 um 07:25
image
  • claraspital
  • spital
  • radiologie
  • basel
Das Gerät bietet laut einer Mitteilung des Claraspitals «völlig neue Möglichkeiten in der Diagnostik»: 

  • Das Tumorgewebe lässt sich vom gesunden Gewebe bereits bei kleinen Herden unterscheiden, und zwar unabhängig davon, ob es sich um einen Primärtumor oder Metastasen handelt. Das führt zu einer Verringerung der heute noch zahlreichen Doppel- und Dreifachuntersuchungen.
  • Es wird schneller erkannt, ob Patienten auf sehr teure und hochentwickelte Medikamente ansprechen, womit sich die Zeit der Ungewissheit verkürzt. 
  • In der Tumornachsorge können verbliebene und wiederkehrende Tumorherde schneller erkannt und zusätzliche Alternativtherapein früher eingesetzt werden. 

Beim neuen «IQon Spectral CT» kann die Strahlendosis je nach Untersuchung um den Faktor 2 bis 10 reduziert werden. Es liefert nicht nur Informationen zu Form und Dichte von Geweben, sondern auch über dessen stoffliche Zusammensetzung. Davon sollen auch Patienten mit nicht-onkologischem Krankheitsbild wie Schlaganfall, Herz- oder Gefässerkrankungen profitieren. Die Technik kann zur gewöhnlichen CT-Untersuchung zugeschaltet werden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So will das Kantonsspital Graubünden Gewaltopfern helfen

Das Kantonsspital Graubünden in Chur betreibt neu die Sprechstunde «Forensic Nursing». Das Angebot ist das erste dieser Art in der Deutschschweiz.

image

Kantonsspital Winterthur lässt Gender-Leitfaden nun doch fallen

Das Kantonsspital Winterthur zieht die gendergerechte Sprachempfehlung zurück. Der Druck ist wohl zu gross geworden.

image

EIZO-Lösung für ein Elektrophysiologie-Labor der nächsten Generation

Das neue hochmoderne Elektrophysiologie-Labor ist zu einer Ikone des Imelda- Krankenhauses in Bonheiden geworden. Das EP-Labor besteht aus drei Elementen: einem Operationsbereich, einem Kontrollraum und einem Serverbereich. Welche Anforderungen hatte das Krankenhaus? Lesen Sie hier die ganze Story.

image

Christian Britschgi wechselt als Chefarzt nach Winterthur

Christian Britschgi leitet künftig die medizinische Onkologie und Hämatologie im Kantonsspital Winterthur.

image

Gregor Kocher wird Chefarzt Thoraxchirurgie in Basel

Das privat geführte Claraspital in Basel hat Gregor Kocher zum Chefarzt Thoraxchirurgie ernannt. James Habicht wird ihn als Konsiliararzt unterstützen.

image

Zwei der grössten Psychiatrie-Kliniken wollen fusionieren

In Bern bahnt sich eine Elefantenhochzeit an: Die zwei eh schon grössten Kliniken wollen sich zu einer vereinigen.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.