Bern: Streit in der Zahnklinik hat politische Folgen

Die Vorgänge beim Berner Schulzahnmedizinischen Dienst rufen jetzt Politiker auf den Plan.

, 26. Februar 2016, 09:58
image
  • kanton bern
  • schulzahnarzt
  • zahnärzte
  • arbeitswelt
  • politik
Die Aufsichtskommission des Berner Stadtrats will die Vorgänge im Schulzahnmedizinischen Dienst unter die Lupe nehmen. Dies bestätigt Kommissions-Präsident Kurt Hirsbrunner (BDP) der Zeitung «Bund». «Ich bin sehr erstaunt über die personalrechtlichen Auseinandersetzungen.»
Personalrechtliche Streitfälle, mutmassliches Mobbing, hohe Fluktuationen oder anonyme Schreiben sorgen derzeit für Diskussionen. So hat ein Fall einer Zahnärztin zu einer Einigung geführt, welche die Stadt teuer zu stehen kommen könnte.

Schutznormen für Whistle-Blower

Es handle sich definitiv um ein Thema im Aufgabenbereich der Aufsichtskommission, sagt Kommissionsmitglied Bettina Stüssi von der SP der Zeitung. «Ich bin froh, dass sich diese nun mit dem Thema Whistle-Blowing beschäftigt».
Für Präsident Hirsbrunner zeigt der Fall Schulzahnklinik, dass es in der Verwaltung Schutznormen für Personen braucht, die unter Gefährdung ihrer beruflichen Existenz auf Missstände hinweisen».

  • Lesen Sie hier den ganzen Bericht und die Stellungnahme des Klinikleiters.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Mit Kontrolle alleine wird man kein guter Manager»

Ende Oktober ist Axel Müller abgetreten. Nun spricht der Ex-Intergenerika-CEO über sein Leben und erklärt, wie man mit einem Gewehr zum besseren Chef wird. Ein Porträt.

image

Das ist der neue Chef-Anästhesist am Kantonsspital Baselland

Der Verwaltungsrat hat Lukas Kreienbühl zum neuen Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin gewählt. Er löst Lukas Fischler ab.

image

Schweizer Ärzte gehen sparsamer mit Antibiotika um

Der Einsatz von Antibiotika ist gesunken. Dadurch konnten die Resistenzraten gebremst werden. Das zeigt der «Swiss Antibiotic Resistance Report 2022».

image

Andreasklinik: Gesundheitsdirektion stösst auf Gegenwind

Der Klinik in Cham soll der Auftrag für die Grund- und Notfallversorgung entzogen werden. Die «IG Wahlfreiheit Kanton Zug» wehrt sich mit einer Petition.

image

Medikamente: Bund senkt Preise, spart aber nur halb so viel wie zuvor

2020 bis 2022 rechnet das BAG wegen der Senkung von Arzneimittelpreisen mit Einsparungen von über 250 Millionen Franken. 2017 bis 2019 war es deutlich mehr.

image

Lobbywatch entschuldigt sich bei Gesundheitspolitikerin

Ruth Humbel lasse sich zu hundert Prozent als Lobbyistin bezahlen, kritisierte eine Organisation – zu Unrecht, wie sich herausstellte.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.