Basler Bildungsinstitutionen wollen enger zusammenarbeiten

Der «Campus Bildung Gesundheit» soll drei Bildungseinrichtungen beider Basel unter ein Dach bringen. Die Baselbieter Regierung hat 1,1 Millionen Franken für das Vorhaben genehmigt.

, 1. April 2022, 06:00
image
  • campus bildung gesundheit
  • baselland
  • basel-stadt
  • ausbildung
Drei Basler Bildungseinrichtungen möchten ihre Zusammenarbeit verstärken. Es handelt sich um die Berufsfachschule Gesundheit Baselland, das Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt und das Zentrum für überbetriebliche Kurse des Branchenverbands der Gesundheitsberufe beider Basel.

Bildungseinrichtungen unter einem Dach 

Die drei Institutionen sind im Spengler Park in Münchenstein (BL) eingemietet. Wie die «Basellandschaftliche Zeitung» (BZ) kürzlich berichtete, soll nun im Zuge der anstehenden Gesamtsanierung und Erweiterung der Gebäude ein sogenannter «Campus Bildung Gesundheit»  entstehen. Mit diesem sollen die Bildungseinrichtungen, die bisher auf das ganze Areal verteilt waren, unter ein Dach gebracht werden.
Ziel sei es, den Auf- und Ausbau eines Kompetenzzentrums für die Ausbildung in den Gesundheitsberufen nachhaltig voranzutreiben, schreibt die BZ, die sich auf eine Mitteilung der Baselbieter Regierung bezieht. Ermöglichen würden dies die kürzeren Wege und auch die gemeinsam genutzte Infrastruktur.

So könne die Ausbildungsqualität langfristig erhalten werden

Mit der Durchführung der überbetrieblichen Kurse aller Gesundheitsberufe und den Qualifikationsverfahren für die Medizinischen Praxisassistentinnen in zeitgemässen Schulungsräumen könne die Ausbildungsqualität langfristig erhalten werden, schreibt die Baselbieter Regierung. Auch werde das Vorhaben dem drohenden Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen entgegensteuern. 

Finanzielle Beteiligung des Kantons

Das Baselbieter Bildungsgesetz erlaubt es dem Kanton, sich finanziell an den Investitionskosten der Branchenverbände für die Erstellung und Weiterentwicklung von Ausbildungszentren zu beteiligen. Mit einem Beitrag von 1,1 Millionen Franken an die Gesamtkosten von rund 4,8 Millionen Franken will die Baselbieter Regierung das Vorhaben unterstützen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das sind die frisch diplomierten Gesundheitsmanager

Die Universität Bern überreicht 14 Männern und 5 Frauen das begehrte Diplom als Master of Health Administration (MHA) oder Master of Public Health (MPH).

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Syd – die Top-Adresse für neue Praxisräumlichkeiten

Ein idealer Standort für Ärzte oder Therapeuten – das elfgeschossige Wohn- und Geschäftshaus Syd befindet sich zentral gelegen am Irène Zurkinden-Platz beim Basler Dreispitz Areal. Im 1. – 4. OG des Neubaus befinden sich die modernen Businessflächen, welches hervorragend mit dem ÖV zu erreichen ist.

image

Test für Medizinstudium soll analysiert werden

Der Kanton Freiburg überprüft die ärztliche Aufnahmeprüfung. Das Ziel: herausfinden, ob französischsprachige Kandidaten gegenüber deutschsprachigen benachteiligt werden.

image

Kanton muss Pflegestudium rasch unterstützen

Die Berner sind für einmal schneller als andere: Die Kantonsregierung investiert möglichst rasch Geld in die Pflegeausbildung. Andere Kantone wollen abwarten.

image

Mit diesen Problemen kämpfen Spitalinternisten am meisten

Der Übergang vom Assistenzarzt zum Oberarzt ist belastend und herausfordernd. Und nicht immer sind Assistenzärzte auf den Alltag als Spitalinternist optimal vorbereitet.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?