Basel: «Gesundheits-Departement torpediert Hausarztförderung»

Das Basler Gesundheitsdepartement empfiehlt, Erstberatungen in Apotheken vorzunehmen. Das sorgt bei der Medizinischen Gesellschaft Basel (MedGes) für Unmut.

, 13. November 2017, 08:35
image
  • basel
  • apotheken
  • praxis
«Bei unkomplizierten Erkrankungen wie Augen- oder Blasenentzündungen sind die netCare-Angebote der Apotheken hilfreich.» Das steht in einer Broschüre des Basler Gesundheitsdepartements.
Dagegen hat die Basler Medizinische Gesellschaft (MedGes) beim Vorsteher des Gesundheitsdepartements, Lukas Engelberger, Protest eingelegt, wie die «Basler Zeitung» meldet.

«Hausärzte entlasten»

«Wieder einmal mehr wird die von euch so gepriesene Förderung der Hausarztmedizin nicht wahrgenommen», schreibt MedGes-Präsident Felix W. Eymann. Im Gegenteil: Sie werde von hinten durch Aufruf zum Gang in die Apotheke torpediert, so FDP-Grossrat Eymann weiter.
Es habe eine Logik, wenn einfache Krankheitsfälle in den Apotheken abgeklärt werden können, sagt Engelberger der Zeitung. «Damit entlasten wir die Hausärzte.» Er verweist zudem auf das neue Heilmittelgesetz.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Galenica macht Umsatz mit Erkältungsmitteln

Obwohl die Pandemie abflaut, macht Galenica unerwartet hohe Umsätze. In den Apotheken laufen rezeptfreie Mittel gegen Erkältung plötzlich sehr gut.

image

Dieser Arzt leitet die derzeit grösste mobile Notfallstation

Eine so grosse mobile Notfall-Praxis gab es in der Schweiz noch nie: Sie steht im Pfadilager im Goms und wird von einem versierten Veranstaltungs-Arzt geleitet.

image

Die Doktorhuus-Gruppe hat nun einen ärztlichen Leiter

Die Hausarzt-Gruppe Doktorhuus ernennt einen ärztlichen Leiter: Es ist der Bätterkinder Hausarzt Rolf Zundel. Er hat bereits Erfahrung mit Praxis-Gruppen.

image

Spitalbetreiber eröffnet eine weitere Arztpraxis

In Stein im Kanton Aargau wird das Gesundheitszentrum Fricktal (GZF) eine zusätzliche hausärztliche Praxis betreiben. Derzeit läuft die Rekrutierung von Mitarbeitenden für die ambulante Praxis.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.