Kinderpsychiatrie: Patientenzufriedenheit erstmals schweizweit gemessen

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie-Kliniken erhielten von ihren jungen Patienten und deren Eltern gute Noten, trotz Zusatzbelastung durch die Corona-Pandemie.

, 23. September 2022, 12:24
image
Die Kinder und Jugendliche fühlen sich sehr gut betreut. | Symbolbild: Screenshot SRF
  • psychiatrie
  • anq
Zum ersten Mal fand die nationale Zufriedenheitsbefragung in der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie statt, durchgeführt vom Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ). Jetzt liegen die Ergebnisse aus den acht beziehungsweise sieben Themenbereichen vor.
In ihren Rückmeldungen gaben die Umfrageteilnehmenden den 30 bewerteten psychiatrischen Kinder- und Jugendkliniken gute Noten. Die besten Bewertungen gab es von den Patienten für das behandelnde Personal. Auch bei den Eltern erhielt der Themenbereich «Engagement Personal» die höchste Bewertung.
Ergebnisse Patienten:
image
Trotz Zusatzbelastung durch die Corona-Pandemie sei es den Kliniken gelungen, ihre Aufgaben zur Zufriedenheit der die 11- bis 18-jährigen Patientinnen und Patienten und ihrer Eltern zu erfüllen, schreibt der ANQ.
Verbesserungspotenzial gebe es bei den Themen «Austritt und Nachbehandlung», «Rückblick auf die Behandlung und deren Nutzen» und «Aufenthaltsdauer».
Ergebnisse Eltern:
image
An der Umfrage haben rund 1‘600 Kinder und Jugendliche teilgenommen, die 2021 aus einer Klinik austraten, sowie über 1‘180 Eltern. Die Patienten und ihre Eltern erhielten die Fragebogen am Ende des Klinikaufenthalts und konnten diese online oder auf Papier ausfüllen. Die Rücklaufquote betrug bei den Kinder und Jugendlichen 53,9 Prozent bei den Eltern 40,1 Prozent.
Zu den Ergebnissen
  • Nationaler Vergleichsbericht 2021 - Patientenzufriedenheit Kinder- und Jugendpsychiatrie

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Regierung greift der Bündner Psychiatrie finanziell unter die Arme

Der Kanton gewährt den Psychiatrischen Diensten Graubünden zusätzliche Gelder von knapp 10 Millionen Franken. Diese sollen für den Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingesetzt werden.

image

Spitalregion Oberaargau holt Chefärztin vom Spital Zofingen

Bettina Isenschmid wechselt vom Spital Zofingen zur Spitalregion Oberaargau. Die Ernährungsmedizinerin wird im Spital Langenthal neue Chefärztin des Zentrums für Essstörungen und Adipositas.

image

Der hölzerne «Palais» ist eine Akutstation

Weil das Psychiatriezentrum Münsingen seine Gebäude saniert, braucht es ein Provisorium: Der neue «Palais» aus Holz beherbergt nun die Akutstation.

image

Luzerner Psychiatrie schafft 15 neue Stellen

Die psychiatrischen Ambulatorien stossen an ihre Grenzen. Während der Kanton Luzern mehr Geld zur Verfügung stellt, reagiert der Spitalrat nun mit Sofortmassnahmen.

image

Psychiatrie: Ambulant vor stationär findet Anklang

Seit Ende 2021 unterstützt die Psychiatrische Uniklinik Zürich Senioren bei akuten Krisen zu Hause. Mit Erfolg: Nun soll das sogenannte Home Treatment weiter ausgebaut werden.

image

Klinik Sonnenhalde wird in Basel zwei Kliniken eröffnen

Zentrumsnah beim Bahnhof Basel sieht die Privatklinik Sonnenhalde künftig vor, unter anderem die erste «Hybrid-Tagesklinik» für junge Erwachsene zu betreiben.

Vom gleichen Autor

image

Stefan Markun erhält Preis für Nachwuchsförderung

Stefan Markun vom Institut für Hausarztmedizin der Universität Zürich wird mit dem «Teaching Award» der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin ausgezeichnet.

image

Johnson & Johnson: Urs Vögeli wechselt nach Australien

Der Geschäftsführer von Janssen Schweiz übernimmt die Funktion als Managing Director von Janssen Australien und Neuseeland.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.