Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

, 30. September 2022, 07:54
image
Derzeit werden die Verträge für eine Integration in die Luks-Gruppe erarbeitet. | zvg
  • spital
  • kantonsspital obwalden
Die Zukunft der stationären Akutversorgung liegt für den Kanton Obwalden in einem überregionalen Spitalverbund, in den das Akutspital am Standort Sarnen eingebunden ist. Infrastrukturen und Fachspezialisten könnten so besser ausgelastet und die Qualität langfristig sichergestellt werden, ist die Regierung überzeugt.
Deshalb hat sich der Regierungsrat nach einer Bewertung der möglichen Lösungen für die Zusammenarbeit mit der Luks-Gruppe als favorisierten Partner ausgesprochen. Die Grundlagen wurden im Rahmen einer Vorstudie bereits definiert. Nun werden die Gesetze und Verträge erarbeitet, damit das Kantonsspital Obwalden in den Verbund integriert werden kann.

Leistungsangebot bleibt mindestens fünf Jahre bestehen

Der Zusammenschluss basiere auf klaren Vorteilen, schreibt die Regierung. Nebst bereits bestehenden diversen Zusammenarbeiten des Kantonsspitals mit der Luks-Gruppe könne von den Erfahrungen der Verbundlösung des Spitals Nidwalden mit der Gruppe profitiert werden.
Der Entscheid für eine Fusion hat gemäss Regierung keine direkten Auswirkungen auf das Leistungsangebot des Kantonsspitals. Es wurde vor diesem Hintergrund entschieden, dass das aktuelle Leistungsangebot inklusive Geburtenabteilung während mindestens fünf Jahren bestehen bleiben soll.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

image

Das Unispital Zürich will sein Wissen international teilen – und das gratis

Dafür wird nun das Online Portal «Global School of Surgery» gegründet. Es soll kostenlosen Zugang zum chirurgischen Zürcher Kurrikulum bieten.

image

Das ist die neue Verwaltungsrätin des Spitals Bülach

Die Gemeinderätin von Freienstein-Teufen, Saskia Meyer, ist neu im Verwaltungsrat der Spital Bülach AG. Sie folgt auf Mark Wisskirchen.

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

Vom gleichen Autor

image

So definieren die Gesundheitsdirektoren «Rehabilitation»

Erstmals liegt in der Schweiz eine Empfehlung zum einheitlichen Verständnis des Begriffs Rehabilitation vor.

image

Unispital Lausanne und Kernforscher entwickeln Super-Strahlengerät

Das Unispital Lausanne und die Kernforschungs-Einrichtung Cern haben grosse Pläne: In zwei Jahren wollen sie eine Weltneuheit in der Krebs-Strahlentherapie präsentieren.

image

GDK: Kathrin Huber übernimmt von Michael Jordi

Kathrin Huber wird die neue Leiterin des Generalsekretariats der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und ‑direktoren (GDK).