Grünes Licht für Sanierung der Psychiatrie Sarnen

Die Stimmbevölkerung stimmt dem Millionenkredit zur Sanierung und Erweiterung der Psychiatrie Sarnen zu. Die Arbeiten werden nun sofort wieder aufgenommen.

, 26. September 2022, 07:17
image
Der Psychiatriestandort Sarnen ist gesichert. | zvg
  • psychiatrie
  • luzerner psychiatrie
Am Sonntag hat die Obwaldner Stimmbevölkerung mit einem Ja-Anteil von fast 70 Prozent den Kredit für die Sanierung und Erweiterung der Psychiatrie Sarnen in Höhe von 20,5 Millionen Franken gutgeheissen. Das historische Gebäude wurde 1856 erstellt, letztmals 1972 renoviert und ist erneut «dringend sanierungsbedürftig».
Nun wird das Baugesuch eingereicht und die unterbrochenen Planungsarbeiten werden sofort fortgesetzt, wie der Kanton mitteilt. Im Frühsommer 2023 starte dann die Rückbauphase. Als Übergangslösung bezieht die Psychiatrie einen Standort an der Militärstrasse in Sarnen. Für die Sanierung und Erweiterung seien rund eineinhalb Jahre eingeplant.

Lups kann neues Gebäude 2025 beziehen

Der Kantonsrat hatte dem Vorhaben im März mit 33 zu 13 Stimmen und 2 Enthaltungen zugestimmt. Die SVP sperrte sich gegen das Bauvorhaben und hat das Referendum ergriffen. Die Sanierung sei «überteuert», hiess es; gefordert wurde ein Neubauprojekt am selben Standort.
Mit dem Ja könne der Kanton seiner vertraglichen Verpflichtung gegenüber der Luzerner Psychiatrie (Lups) nun aber nachkommen. Es standen Befürchtungen im Raum, dass die Lups den Zusammmenarbeitsvertrag kündigen könnte. Seit 2017 stellt die Luzerner Psychiatrie die psychiatrische Versorgung in Obwalden sicher. Das sanierte und erweiterte Psychiatriegebäude kann die Lups voraussichtlich Mitte 2025 beziehen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Erstmals Hinweis auf Wirksamkeit von LSD bei Angsterkrankung

Lysergsäurediethylamid – kurz LSD – kann bei Angsterkrankungen Erleichterung bringen. Dies zeigt eine neue Studie der Klinischen Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsspitals Basel.

image

Psychotherapeuten erhalten 2.58 Franken pro Minute

Der Kanton Freiburg legt den Tarif für OKP-Leistungen von psychologischen Psychotherapeuten fest. Die Tarifpartner konnten sich nicht einigen.

image

Bevölkerung muss über Sanierung des Spitals entscheiden

Im September kommt es im Kanton Obwalden zu einer richtungsweisenden Abstimmung. Die Stimmbevölkerung entscheidet, wie es mit der Psychiatrie Saunen weitergehen soll.

image

Regierung greift der Bündner Psychiatrie finanziell unter die Arme

Der Kanton gewährt den Psychiatrischen Diensten Graubünden zusätzliche Gelder von knapp 10 Millionen Franken. Diese sollen für den Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingesetzt werden.

image

Spitalregion Oberaargau holt Chefärztin vom Spital Zofingen

Bettina Isenschmid wechselt vom Spital Zofingen zur Spitalregion Oberaargau. Die Ernährungsmedizinerin wird im Spital Langenthal neue Chefärztin des Zentrums für Essstörungen und Adipositas.

image

Der hölzerne «Palais» ist eine Akutstation

Weil das Psychiatriezentrum Münsingen seine Gebäude saniert, braucht es ein Provisorium: Der neue «Palais» aus Holz beherbergt nun die Akutstation.

Vom gleichen Autor

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital werden.

image

Nationalfonds unterstützt St.Galler Forschung zu «Long Covid»

Natalia Pikor vom Kantonspital St.Gallen erhält vom Nationalfonds Fördergelder in Millionenhöhe. Es ist nicht das einzige geförderte Forschungsprojekt.