Ehemalige Reusspark-Direktorin hat einen neuen Job

Alexandra Heilbronner-Haas übernimmt die Geschäftsführung des Branchenverbandes Odasanté.

, 16. September 2022 um 05:13
image
Alexandra Heilbronner kennt das Gesundheitswesen aus verschiedenen Perspektiven. | zvg
Der Vorstand der Branchenorganisation Odasanté hat Alexandra Heilbronner zur neuen Geschäftsführerin per 1. Juni 2023 gewählt. Die 51-Jährige folgt auf den langjährigen Geschäftsführer Urs Sieber, welcher in Pension geht, wie die nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit mitteilt.
Alexandra Heilbronner verfügt über langjährige Führungserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen. Sie war zuletzt Direktorin des Reussparks – eine der grössten Langzeitinstitutionen im Kanton Aargau. Zuvor war sie rund acht Jahre lang Leiterin Pflege und Mitglied der Geschäftsleitung des Stadtspitals Zürich (Waid/Triemli).

Soll Verband gezielt weiterentwickeln

Alexandra Heilbronner absolvierte ursprünglich eine Ausbildung zur Pflegefachfrau. Sie verfügt über einen Executive MBA der Universität St.Gallen (HSG) und schliesst demnächst den Master of Health Administration an der Universität Bern ab, heisst es.
Sie kenne das Gesundheitswesen aus verschiedenen Perspektiven, steht in der Mitteilung zu lesen. Heilbronner werde die Interessen von Odasanté in den verschiedenen Gremien vertreten und die Organisation gezielt weiterentwickeln, sagt Odasanté-Präsidentin Anne-Geneviève Bütikofer. Der Branchenverband vertritt die gesamt-schweizerischen Interessen der Gesundheitsbranche in Bildungsfragen für Gesundheitsberufe.
  • odasanté
  • pflege
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Patrick Hässig im Vorstand von Spitex Zürich

Zugleich schuf der Spitex Verband Kanton Zürich einen neuen Fachbeirat.

image

Weniger Bürokratie in der Pflege

Der Bundesrat sollte die Bürokratie in der Pflege abbauen. Er hält aber nichts davon.

image

Das Dahlia-Pflegeheim in Huttwil geht zu

Dahlia kürzt im Oberaargau ihr Pflegeangebot um 55 Plätze. Entlassungen sind aber nicht vorgesehen.

image

Pflege heisst Action, Stories und Emotionen

Das Berner Bildungszentrum Pflege zeigt: Um Nachwuchs anzuwerben, muss man halt kräftig mit Klischees arbeiten.

image

Bericht: Bundesrat will Arbeitsbedingungen in der Pflege detailliert regeln

Geprüft wird unter anderem eine Spannbreite der Arbeitszeit, eine Ankündigungsfrist für Dienstpläne oder mehr Geld für Kurzfrist-Einsätze.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.