Welche Schweizer Spitäler am meisten «Fans» und «Follower» haben

Wie treten Schweizer Spitäler mit ihrer Online-Community in den Dialog? Hier eine Bestandesaufnahme der Social-Media-Nutzung der grössten Spitäler und Kliniken.

, 28. Juli 2016 um 04:00
image
  • spital
  • trends
  • marketing
US-Präsident Barack Obama hat über 76 Millionen Follower auf der Mikro-Blog-Plattform Twitter. Und den Fussball-Star Cristiano Ronaldo «liken» über 115 Millionen auf dem sozialen Netzwerk Facebook. 
Wie sieht es bei den grössten Schweizer Spitälern aus? Um es gleich vorwegzunehmen: Das Thema «Online-Dialog» handhaben die grössten Kliniken äusserst unterschiedlich.
Während sich einige Häuser bereits vor Jahren für Social Media öffneten, bleiben andere Facebook und Co. bis heute völlig fern. Zu erwähnen sind hier etwa – mit Ausnahmen – gleich mehrere grössere Kantonsspitäler. 
Und Social Media scheint für viele Spitäler noch eine Ressourcenfrage. Es fällt auch auf, dass viele Konten kaum aktiv genutzt werden (oder ohnehin nur als Platzhalter eingerichtet wurden).

Neue Wege in der Kommunikation 

Medinside wollte es genauer wissen und hat nachgeprüft, wie die grössten Spitäler die beiden bekanntesten Social-Media-Plattformen Twitter und Facebook nutzen. 
Herausgekommen ist eine Liste, die sowohl die «Follower» auf Twitter als auch die «Fans» («Gefällt mir») auf Facebook zeigt. Die Bestandesaufnahme berücksichtigt dabei Universitätsspitäler und Zentrumsspitäler ohne Grundversorger, psychiatrische Kliniken, Reha- und Spezialkliniken (Stand: 26. Juli 2016). 

Twitter:

Spitäler mit den meisten Followern inkl. Aktivität mit Anzahl Tweets


1. Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG)

  • 6'240 Follower / 4'450 Tweets 

2. Universitätsspital Basel (USB)

  • 2'250 Follower / 414 Tweets

3. Hirslanden (ohne «Hirslanden Jobs» und Hirslanden Romandie)

  • 1'535 Follower / 2'389 Tweets

4. Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV)

  • 1'005 Follower / 1'278 Tweets

5. Universitätsspital Zürich (USZ)

  • 720 Follower / 883 Tweets

6. Kantonsspital St.Gallen

  • 470 Follower / 132 Tweets

7. St. Claraspital 

  • 439 Follower / 277 Tweets

8. GZO Spital Wetzikon 

  • 389 Follower / 114 Tweets

9. Insel Gruppe

  • 386 Follower / 310 Tweets (hinzu kommen 537 Follower beim früheren, nicht mehr aktiv genutzten @InselSpitalBern)

10. Stadtspital Waid

  • 361 Follower / 225 Tweets

11. Spital Wallis

  • 356 Follower / 127 Tweets

12. Hôpital Fribourgeois (HFR)

  • 295 Follower / 312 Tweets

13. Hirslanden Romandie

  • 255 Follower / 410 Tweets

14. Solothurner Spitäler

  • 230 Follower / 18 Tweets

15. Kantonsspital Aarau (KSA)

  • 130 Follower / 64 Tweets

16. Spital Uster 

  • 69 Follower, 3 Tweets

17. Spital Limmattal

  • 38 Follower, 8 Tweets

18. Lindenhofgruppe

  • 17 Follower / 0 Tweets
Spitäler ohne Twitter-Account:

  • Kantonsspitäler Baselland, Baden, Graubünden, Luzern, Thurgau, Winterthur, Zug
  • Swiss Medical Network (SMN)
  • Spitalregion RWS
  • Etablissements Hospitaliers du Nord Vaudois (EHNV)
  • Hôpital Neuchâtelois (HNE)
  • Ente Ospedaliero Cantonale (EOC)
  • Spital Simmental-Thun-Saanenland (STS)
  • Spitalzentrum Biel
  • See-Spital
  • Spital Zollikerberg
  • Stadtspital Triemli
  • Spital Bülach 
  • Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)
  • Ostschweizer Kinderspital
  • Kinderspital Zürich


Facebook:

Spitäler mit den meisten Fans (nur offizielle Accounts)


1. Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG)

  • 21'080 Gefällt mir 
2. Hirslanden

  • 11'167 Gefällt mir
Zudem Hirslanden Jobs: 8'104 Likes | Hirslanden Romandie: 3'917 Likes



3. Insel Gruppe

  • 4'194 Gefällt mir

4. Swiss Medical Network 

  • Jede Klinik hat einen eigenen Auftritt. Insgesamt 4'052 Gefällt mir.

Gruppe: 672 Likes — Clinique de Genolier: 707 Likes — Clinica Ars Medica: 434 Likes — Hôpital de la Providence: 356 Likes — Clinica Sant'Anna: 364 Likes — Villa im Park: 312 Likes — Bethanien: 308 Likes — Lindberg: 185 Likes — Montchoisi: 144 Likes — Obacht: 140 Likes — Clinique Générale Freiburg: 124 Likes — Clinique de Valère: 122 Likes — Clinique Montbrillant: 45 Likes — Clinique Valmont: 30 Likes — Schmerzklinik Basel: 19 Likes 
5. Universitätsspital Basel (USB)

  • 3'956 Gefällt mir  

6. Hirslanden Romandie

  • 3'904 Gefällt mir

7. EOC - Ente Ospedaliero Cantonale

  • 3'526 Gefällt mir

8. Universitätsspital Zürich (USZ)

  • 3'050 Gefällt mir
  • 9. Solothurner Spitäler
  • 2'063 Gefällt mir
10. Spital Wallis

  • 1'451 Gefällt mir
11. Kinderspital Zürich

  • 1'300 Gefällt mir (plus 725 Freunde der eigenen «Kinderspital Zürich Karriere»-Seite)

12. Stadtspital Triemli

  • 907 Gefällt mir

13. Universitätsklinik Balgrist
870 Gefällt mir14. Stadtspital Waid835 Gefällt mir15. Hôpital Neuchâtelois (HNE)802 Gefällt mir16. Spital Limmattal743 Gefällt mir17. GZO AG Spital Wetzikon591 Gefällt mir 18. St. Claraspital587 Gefällt mir— Kantonsspital Winterthur587 Gefällt mir20. Spital Uster509 Gefällt mir21. Kantonsspital St. Gallen500 Gefällt mir22. Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV)447 Gefällt mir (seit 30.6. offiziell)23. Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)293 Gefällt mir24. See-Spital185 Gefällt mir
Spitäler ohne offiziellen Facebook-Account:

  • Kantonsspitäler Aarau, Baselland, Baden, Graubünden, Luzern, Thurgau, Zug
  • Etablissements Hospitaliers du Nord Vaudois (EHNV)
  • Hôpital Fribourgeois (HFR)
  • Spital Simmental-Thun-Saanenland (STS)
  • Spitalzentrum Biel
  • Spital Zollikerberg 
  • Spital Bülach 
  • Spitalregion RWS
  • Ostschweizer Kinderspital

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Jan Wiegand ist CEO der Lindenhofgruppe

Jan Wiegand war seit Mitte November 2023 interimistisch CEO der Lindenhofgruppe. Anfang Mai wurde er durch den Verwaltungsrat offiziell als CEO gewählt.

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.