Das waren 2019 die wichtigsten Personen in der Gesundheitsbranche (Teil 1)

Sie haben abgestimmt. Medinside zeigt den ersten Teil der einflussreichsten und bedeutendsten Personen im Schweizer Gesundheitswesen.

, 23. Dezember 2019 um 06:00
image
  • spital
  • ärzte
  • politik
  • versicherer
In einer Umfrage wollte Medinside wissen: Wer gehörte 2019 zu den Branchenveränderern, Meinungsbildnern und Persönlichkeiten im Schweizer Gesundheitswesen? Knapp 2'500 Nutzer sind unserem Aufruf gefolgt. 
In einem ersten Teil präsentieren wir nun die Ränge vier bis zehn der 25 Persönlichkeiten. Erfahren Sie am Dienstag, welche Männer oder Frauen den Sprung zu den drei Bestplatzierten geschafft haben. 
  • image

    4. Anne-Geneviève Bütikofer

    Direktorin Spitalverband H+

    Leitet den Spitalverband H+. Früher Verwaltungsrätin Insel Gruppe, Generalsekretärin FMH, Generaldirektorin Gesundheit im Volkswirtschafts- und Gesundheitsdepartement des Kantons Genf, Juristin.

  • image

    5. Alain Berset

    Bundesrat

    Departementsvorsteher Eidgenössisches Departement des Innern (EDI). Früher selbständiger Strategie- und Kommunikationsberater, wissenschaftlicher Mitarbeiter, politische Karriere: unter anderem als Ständerat, Promotion in Politik- und Wirtschaftswissenschaften.

  • image

    6. Philomena Colatrella

    CSS-Chefin

    Vorsitzende der CSS-Konzernleitung, seit 1999 bei der CSS, unter anderem als Generalsekretärin und Mitglied der Konzernleitung, stellvertretende CEO. Seit 2016 Geschäftsführerin und Vorsitzende der Konzernleitung. Juristin, Rechtsanwältin.

  • image

    7. Felix Schneuwly

    Krankenversicherungs-Experte

    Head of Public Affairs bei Comparis. Vizepräsident Bündnis Freiheitliches Gesundheitswesen. Früher Führungstätigkeiten in verschiedenen Verbänden des Sozial- und Gesundheitswesen, unter anderem Santésuisse. Berufslehre als Sanitär-Installateur, Studium in Psychologie, Berufsberatung und Journalistik. MBA.

  • image

    8. Andrea Belliger

    Expertin für Digitale Gesundheit

    Professorin und Prorektorin Pädagogische Hochschule Luzern, Verwaltungsrätin mehrere Unternehmen, Gutachterin. Studierte Theologie, Philosophie und Geschichte. MBA.

  • image

    9. Sophie Ley

    Präsidentin SBK

    Präsidentin Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK). Diplomierte Pflegefachfrau und Pflegeexpertin, Master of Arts im Management von Gesundheits- und Pflegeinstitutionen.

  • image

    10. Wolfram Strüwe

    Leiter Gesundheitspolitik Helsana

    Chef Abteilung Gesundheitspolitik bei der Helsana Versicherungen. Sitzt unter anderem für Curafutura im Verwaltungsrat bei der Tariforganisation ats-tms. Ökonom.

Die Plätze eins bis drei werden am 24. Dezember bekannt gegeben.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Hirslanden einigt sich mit der CSS – diese zahlt wieder

Die Hirslanden-Gruppe und die Krankenkasse CSS haben sich auf neue Tarife für Halbprivat- und Privatversicherte geeinigt.

image

Auch mit Leseschwäche zum Medizinstudium

Ein wegweisendes Urteil: Wer unter Dyslexie leidet, soll im Eignungstest mehr Zeit für Prüfungsaufgaben erhalten.

image

Krankenkassendirektor schlägt vor: Nur noch acht Kassen

Gäbe es viel weniger Kassen, wäre das billiger – und «das Rezept gegen eine Einheitskasse», sagt der Chef der KPT.

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Wie wäre es, keinen Arztbericht mehr schreiben zu müssen?

In Zukunft dürfte ChatGPT solche Aufgaben übernehmen. Laut einer Studie schreibt das KI-Programm den Arztbericht zehnmal schneller – und nicht schlechter.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.