Das Freiburger Spital zeigt sich volksnah

Die Spitze des Freiburger Spitals (HFR) begibt sich erneut auf eine Tournee durch den Kanton. Das Ziel dahinter: das Gespräch mit der Bevölkerung suchen.

, 26. August 2022, 12:10
image
Bild aus einem Roadtrip. | zvg
  • spital
  • freiburger spital
Verwaltungsrat, Direktion und Führungskräfte des Freiburger Spitals (HFR) treten seit heute wieder in den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung. Bis Mitte Oktober sind jedes Wochenende in den verschiedenen Bezirken Anlässe geplant. Das Ziel ist es, der Bevölkerung die Gelegenheit zu bieten, sich mit den Verantwortlichen des Spitals «persönlich» auszutauschen.
Denn das Spital hat im Rahmen der Strategie mehrere Projekte angestossen, unter anderem die Gründung von Gesundheitszentren, die Konzentration der Notaufnahme in Freiburg, die Eröffnung von Permanences, die Reorganisation der Rehabilitation oder der Bau des neuen Spitals.

Im Zentrum stehen Begegnung und Dialog

Diese Projekte seien wichtig, um sich an die Entwicklung des Gesundheitssystems anzupassen und den Gesundheitsbedürfnissen der Bevölkerung gerecht zu werden, so das Spital. Für die Bürgerinnen und Bürger sei es jedoch nicht immer einfach, die Herausforderungen und Hintergründe zu verstehen, auf die sich das HFR bei seinen Entscheidungen stütze. Hier will das Freiburger Spital ansetzen.
Die Roadtrips finden in Containern statt. Im Innern und auf Tablets stehen umfassende Informationen zur Verfügung. Für die Kinder gebe es einen Zeichnen-Wettbewerb zum Thema «Das Spital meiner Träume». In Freiburg könne der Besuch zudem mit einer Besichtigung der neu renovierten Intensivstation kombiniert werden.

image
Quelle: Frey und Frey

Konferenzen mit Annamaria Müller und Thierry Carrel

Darüber hinaus organisiert das Spital öffentliche Konferenzen, an denen das HFR die Entwicklungen im Gesundheitswesen und seine Strategie 2030 präsentiert. An diesen drei Veranstaltungen werden auch Präsidentin Annamaria Müller, Verwaltungsrat Thierry Carrel und Generaldirektor Marc Devaud anwesend sein.
Die Idee eines Roadtrips durch den Kanton ist nicht neu: Bereits im Jahr 2020 startete das HFR mit einer Tournee. Diese musste im Oktober 2020 wegen Covid-19 aber abgebrochen werden. Als öffentliches Spital sei das HFR verpflichtet, transparent zu informieren, heisst es. Und man lege grossen Wert darauf, mit den heutigen und zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern im Gespräch zu bleiben.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

Vom gleichen Autor

image

Zürich soll Ombudsstelle fürs Gesundheitswesen erhalten

Das Zürcher Kantonsparlament spricht sich für eine unabhängige Ombudsstelle für Patienten und Mitarbeitende aus.

image

Pflegemitarbeiterin wehrt sich erfolglos gegen Schichtumteilung

Ein Gesundheitsbetrieb im Kanton Zürich zieht eine Pflegeassistentin von der Nachtwache ab. Sie hat den Fall bis vor das Bundesgericht gezogen.

image

Krankenkasse baut Zentrum für digitale Gesundheit auf

Der Krankenversicherer CSS will das Gründertum im Bereich «Digital Health» fördern – gemeinsam mit dem EPFL Innovation Park. Die ersten Start-ups sind ausgewählt.