Auszeichnung für Sophie Ley und Yvonne Ribi

Das Führungsteam des Schweizer Berufsverbands der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) wird für sein Engagement für die Pflege international geehrt.

, 18. Oktober 2022 um 11:52
image
Yvonne Ribi (links) und Sophie Ley (rechts) werden für ihr Engagement für die Pflege gewürdigt. | zvg
Die beiden Pflegefachfrauen Yvonne Ribi und Sophie Ley erhalten je einen internationalen Award. SBK-Geschäftsführerin Yvonne Ribi nahm stellvertretend für den Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) und alle Pflegenden am 17. Oktober in Berlin einen Award als «Heldin der Gesundheit» entgegen. Der sogenannte «Heroines-of-Health-Award» wurde am Rande des World Health Summit 2022 von Women in Global Health (WGH) verliehen.
Die internationale Organisation ehrt mit dem Preis Frauen aus dem Gesundheitsbereich, die sich durch ausserordentliche Leistungen und Leadership ausgezeichnet haben. Insgesamt wurden 17 Heldinnen der Gesundheit ausgezeichnet. Nominiert wurden die SBK-Vertreterinnen vom International Council of Nurses (ICN).

Awards aus Berlin und Kanada

Gleichzeitig wurde Sophie Ley für ihr Wirken geehrt. Die SBK-Präsidentin erhielt am 18. Oktober in Ottawa in Kanada den Anerkennungspreis des internationalen Netzwerks der französischsprachigen Pflegefachpersonen (SIDIIEF) – den «Prix de Reconnaissance» des Secrétariat international des infirmières et infirmiers de l’éspace francophone.
Der Anerkennungspreis des SIDIIEF wird alle drei Jahre an führende Persönlichkeiten aus der Pflege verliehen und honoriert den beispielhaften Beitrag von Pflegefachpersonen zur Ausstrahlung und Entwicklung des Berufsstandes sowie zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlergehens der Bevölkerung.

Ribi und Ley hätten Bevölkerung überzeugt

Yvonne Ribi und Sophie Ley gelten als Aushängeschilder der Pflegeinitiative. Es gelang ihnen, die Bevölkerung von deren Anliegen zu überzeugen, dank Leadership, politischer Überzeugungskraft, medialer Präsenz und der Fähigkeit, die Pflegenden zu mobilisieren, wie der SBK in der Mitteilung schreibt.
  • pflege
  • SBK
  • yvonne ribi
  • sophie ley
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Patrick Hässig im Vorstand von Spitex Zürich

Zugleich schuf der Spitex Verband Kanton Zürich einen neuen Fachbeirat.

image

SBK und VSAO Bern zum Insel-Konflikt: «Wir sind besorgt»

Der Konflikt betreffe nicht nur das oberste Kader. Die Verbände ermutigen Betroffene dazu, sich zu melden.

image

Weniger Bürokratie in der Pflege

Der Bundesrat sollte die Bürokratie in der Pflege abbauen. Er hält aber nichts davon.

image

Das Dahlia-Pflegeheim in Huttwil geht zu

Dahlia kürzt im Oberaargau ihr Pflegeangebot um 55 Plätze. Entlassungen sind aber nicht vorgesehen.

image

Pflege heisst Action, Stories und Emotionen

Das Berner Bildungszentrum Pflege zeigt: Um Nachwuchs anzuwerben, muss man halt kräftig mit Klischees arbeiten.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.