UPD Bern wollen bis Ende 2028 Neubau beziehen

Die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern bauen für die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die Baukosten: 120 bis 140 Millionen Franken.

, 7. März 2023 um 07:00
image
Visualisierung Siegerprojekt «Drei Häuser – ein Ort.» | zvg
Im Bereich des Hauptparkplatzes auf dem Areal der Universitären Psychiatrischen Dienste (UPD) Bern soll ein Neubau für die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJP) entstehen.
Das Konzept sieht auf rund 25'000 Quadratmeter Geschossfläche unter anderem eine Notfallstation, mehrere Therapiestationen, Büro- und Empfangsbereich sowie einen Teil der Forschung vor. Dies geht aus einer Mitteilung über das Siegerprojekt hervor.

Finanzierung als Herausforderung

Ein Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie sei dringend notwendig, teilen die UPD mit. Es brauche mehr Raumkapazität für die Versorgung und Entlastung des Fachpersonals. Die Baukosten werden auf zirka 120 bis 140 Millionen Franken geschätzt. Ziel sei es, den Neubau bis Ende 2028 zu beziehen.
Eine der grossen Herausforderung für die kommende Realisierung des Projekts stellt gemäss Mitteilung die Finanzierung der Neubauten dar. Die UPD weisen in diesem Zusammenhang auf kostendeckende Tarife hin, die auch eine Refinanzierung der nötigen Investitionen finanzieren sollten.
image
Quelle: Screenshot Bericht Beurteilungsgremium

  • psychiatrie
  • UPD Bern
  • neubauten
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Clienia steigerte Einnahmen um 5 Prozent

Die grösste psychiatrische Privatklinikgruppe der Schweiz spürte 2023 einen steigenden Bedarf nach ihren Leistungen.

image

Psychiatrie-Klinik Clienia hat neue Direktorin

Fabienne Niederer heisst die neue Klinikdirektorin der Clienia Littenheid. Ihr Vorgänger, Daniel Wild, ging letzten Herbst überraschend.

image

Psychiatrische Dienste Aargau bauen in Zürich aus

Neuer Standort, neue Angebote, mehr Personal: Die PDAG reagieren auf die steigende Nachfrage in der Stadt Zürich.

image

Forensische Psychiatrie: Grösseres Angebot für Straftäter

Peter Wermuth hat die neue Universitätsklinik für Forensische Psychiatrie und Psychologie (FFP) aufgebaut und übernimmt vorerst die Leitung.

image

Psychiatrische Dienste Aargau bündeln Angebot

Ambulatorium, Autismusberatung, Tageszentrum: Zusammen erhalten diese Angebote mehr Räume – was auch mehr Angestellte und mehr Termine ermöglicht.

image

CHUV schafft Spezialprogramm für Patienten mit Autismus

Mit einer spezifischen Betreuung und angepassten Wegen sollen beide Seiten entlastet werden – die Patienten wie das Personal.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.