Solothurner Spitäler setzen Co-Leitung für die Neurologie ein

Die Solothurner Spitäler betreiben die Klinik für Neurologie als eine Klinik an zwei Standorten mit einer neuen Co-Leitung.

, 13. April 2023 um 06:00
image
Neu wird die Neurologie von Susanna Frigerio und Robert Bühler geführt. | zvg
Die Solothurner Spitäler (Soh) setzen für die Klinik Neurologie neu auf eine Co-Leitung: Susanna Frigerio wird neu als Co-Chefärztin für die Neurologie am Kantonsspital Olten die Hauptverantwortung tragen, Robert Bühler als Co-Chefarzt weiterhin für das Bürgerspital Solothurn. Die Neurologin Susanna Frigerio ist seit 2010 in Olten im Kantonsspital tätig, Bühler arbeitet seit 2007 im Bürgerspital.
Durch die Schaffung dieser Co-Leitung-Lösung könne die Neurologie der Soh die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen meistern, teilt das Spital mit. Zudem würden die hohen Anforderungen für den Leistungsauftrag und die Zertifizierung eine Aufgabenteilung der Fach- und Führungsverantwortung voraussetzen.

Eine Klinik an zwei Standorten

Die Neurologie der Soh bietet neben einer Grundversorgung an beiden Standorten eine Schwerpunktbildung in der stationären Neurologie, der Stroke Unit und der Schlafmedizin in Solothurn. In Olten werden eine Schwindelsprechstunde in Kooperation mit der HNO-Klinik sowie eine verhaltensneurologische Sprechstunde im Rahmen der Memory Clinic angeboten.
Mittelfristig sei die Schaffung weiterer Schwerpunkte in den Bereichen Epileptologie sowie Bewegungsstörungen geplant, teilen die Solothurner Spitäler weiter mit.

Neue Teammitglieder

Seit Anfang April wird die Neurologie an beiden Standorten zudem oberärztlich verstärkt: mit Nicole Kamber in Solothurn, die Expertise in Neuroimmunologie und neuromuskulären Erkrankungen mitbringt, und mit Irina Zuk in Olten, die fachliche Schwerpunkte in der Epileptologie und im Bereich der Bewegungsstörungen (Parkinson-Krankheit) hat.
  • spital
  • solothurner spitäler ag
  • neurologie
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.