Hirslanden-Radiologe geht zu den Spitälern Schaffhausen

Der neue Chefarzt des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin am Kantonsspital Schaffhausen heisst Andreas Gutzeit. Er ersetzt Stefan Seidel und tritt seine Stelle im Februar 2024 an.

, 14. August 2023 um 12:11
image
Andreas Gutzeit ist auch Titularprofessor für medizinische Wissenschaften an der Universität Luzern. | zvg
Andreas Gutzeit ist seit 2013 Leiter Forschung und Allgemeinradiologie am Institut für Radiologie und Nuklearmedizin der Klinik St. Anna in Luzern. Nun wechselt er auf Februar 2024 nach Schaffhausen, wo er als Chefarzt des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin am Kantonsspital Schaffhausen den aktuellen Chefarzt Stefan Seidel ersetzen wird. Seidel tritt in den Ruhestand.

Studium in Bochum

Andreas Gutzeit, Jahrgang 1972, studierte Humanmedizin in Bochum. In die Schweiz kam er 2003, als er am Kantonsspital Aarau seine radiologische Weiterbildung fortsetzte. Von 2007 bis 2013 war er am Kantonsspital Winterthur tätig, bis 2010 als Oberarzt, danach als Leitender Arzt und Leiter des MRI Zentrums, ehe er eben 2013 bei der Hirslandenklinik St. Anna in Luzern wirkte.

Habilitiert in Salzburg

2006 erlangte Gutzeit den Facharzttitel in Radiologie, 2011 habilitierte er an der Universitätsklinik Salzburg, wo ihm 2016 auch eine ausserplanmässige Professur verliehen wurde. Seit 2018 besitzt er zudem einen Master in Health Management, seit 2020 einen Master in Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Seit knapp einem Jahr ist der 51-Jährige auch Titularprofessor für medizinische Wissenschaften an der Universität Luzern.
Seit 2006 sind die Spitäler Schaffhausen als «selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts» organisiert. Sie umfassen das Kantonsspital, das Psychiatriezentrum Breitenau, den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst sowie Praxen in Neuhausen und Schaffhausen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Aargauischer Ärzteverband: Neuer Präsident

Der Nachfolger von Jürg Lareida heisst Thomas Ernst.

image

Klinik Arlesheim hat zwei neue Co-Präsidenten

Philipp Schneider gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der Klinik Arlesheim ab: an Alexander Schwedeler und Kalle Zeller.

image

Stadtspital Zürich: Frauen-Trio übernimmt die Gefässchirurgie

Corinne Kohler wird Chefärztin, Sabine Richarz Leitende Ärztin und Claudia Schrimpf Oberärztin.

image

Gesucht: Ein Chef für das CHUV

Nicolas Demartines tritt Ende dieses Jahres als CEO zurück. Zugleich führt das Lausanner Unispital einen neuen Spitzen-Job ein.

image

Das sind die SGAIM-Preisträger

Die Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin hat fünf Projekte mit Fokus «Sonografie» ausgezeichnet.

image

Epilepsie-Liga: Lukas Imbach wird Präsident

Der Medizinische Direktor der Klinik Lengg folgt auf Barbara Tettenborn.

Vom gleichen Autor

image

«Genau: Das Kostenwachstum ist kein Problem»

Für FMH-Präsidentin Yvonne Gilli ist klar: Es braucht Kostenbewusstsein im Gesundheitswesen. Aber es braucht keine Kostenbremse-Initiative.

image

«Kein Mensch will Rationierungen»

Für Santésuisse-Präsident Martin Landolt würde die Kostenbremse-Initiative nicht zu Qualitätsverlust führen. Solange die Bundespolitik ihre Hausaufgaben macht.

image

«Die Spitäler sind selber schuld»

Santésuisse-Präsident Martin Landolt über defizitäre Spitäler, den Tardoc-Streit, ambulante Pauschalen und unnatürliche Kooperationen.