ZHAW: Neue Co-Leitung am Institut für Pflege

Maria Schubert wechselt von der Insel Gruppe, André Fringer von der FHS St. Gallen.

, 6. Februar 2018 um 13:54
image
  • pflege
  • zhaw
  • personelles
Maria Schubert und André Fringer übernehmen per 1. Mai 2018 am Institut für Pflege der ZHAW die Leitung des Masterstudiengangs sowie die Forschung und Entwicklung, wie es in einer Mitteilung der ZHAW heisst. 
Maria Schubert wechselt arbeitet derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Direktion Pflege/MTT der Insel Gruppe und als Postdoktorandin am Institut für Pflegewissenschaften der Universität Basel. Zuvor war sie unter anderem als Leiterin des Zentrums Klinische Pflegewissenschaft am Universitätsspital Zürich tätig.
Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören pflegerische Erlebnisforschung im Bereich Patientensicherheit wie Delirmanagement sowie Arbeitszufriedenheit, Burnout, Fluktuation beim Pflegepersonal. 

Spezialist in Palliative Care

André Fringer ist derzeit stellvertretender Leiter des Instituts für angewandte Pflegewissenschaft und Studienleiter des Master of Advanced Studies in Palliative Care an der FHS St. Gallen. Bevor er 2011 als Projektleiter an der FHS St. Gallen anfing, arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ZHAW. 
Zu seinen Schwerpunkten gehören die Themen Palliative Care, pflegende Angehörige und emeindenahe Pflege sowie informelle Pflegesysteme.

Co-Leitung bringt «Synergien»

«Die Co-Leitung von Maria Schubert und André Fringer für die beiden Bereiche Master of Science und Forschung ermöglicht es, das wissenschaftliche Fundament des ZHAW-Masterstudiengangs in Pflege zu stärken, die praktische Relevanz der Pflegeforschung auszubauen und so die bereits bestehenden Synergien zwischen Forschung und Lehre weiterzuentwickeln», schreibt die ZHAW in einer Mitteilung. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Stadt Uster: Neuer Abteilungsleiter Gesundheit

Hugo Bossi arbeitete zuvor bei der Lungenliga und als Klinikmanager am USZ.

image

SBK und KSGL-Spitze suchen neue Vertrauensbasis

Der Pflegeverband setzte die Sozialpartner-Gespräche aus, weil das Kantonsspital trotz Entlassungen Neueinstellungen durchführte. KSGL-CEO Stephanie Hackethal zeigt sich «irritiert» und weist die Vorwürfe zurück.

image

Spital Emmental: Neuer ärztlicher Departementsleiter der Psychiatrie

Michael Strehlen leitet ab Oktober gemeinsam mit Christine Frötscher die Psychiatrie des Regionalspitals. Katja Montag wurde zur Co-Chefärztin befördert.

image

Neue Chefärztin für die Psychiatrie St. Gallen

Regula Meinherz ist nun die medizinische Leiterin der Psychiatrie St.Gallen in Pfäfers.

image

Rainer Blaser wird Finanzchef von NSN Medical

Der ehemalige Verwaltungsrat von Zurzach Care übernimmt die Leitung eines neuen Unternehmensbereichs.

image

LUKS: Neuer Chef der Klinik für Gefässchirugie

Nach 18 Jahren tritt Robert Seelos als Chefarzt der Klinik zurück. Sein Nachfolger ist Maani Hakimi.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.