Wegen Herzproblemen: Island stoppt Moderna-Impfungen

Nachdem Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland die Verwendung des Moderna-Impfstoffs eingeschränkt haben, stoppt Island diesen bis auf Weiteres.

, 11. Oktober 2021, 05:30
image
«Fertig mit der Verabreichung des Impfstoffs von Moderna» titelte «Morgunbladid» am Freitag. Wie die grösste isländische Zeitung schreibt, hat der oberste Epidemiologe entschieden, dass das Vakzin nicht mehr verwendet werden darf, solange keine weiteren Daten betreffend die Sicherheit dessen vorliegen. Der Grund gemäss der isländischen Gesundheitsbehörde ist das vermehrte Auftreten von Myokarditis und Perikarditis nach der Booster-Impfung mit dem Moderna-Impfstoff zusätzlich zur Impfung mit Pfizer/Biotech (Comirnaty). 
Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden haben die Verwendung von «Moderna» aus den selben Gründen bereits eingeschränkt. Schweden und Finnland bei den unter 30-Jährigen vollständig, weil das Risiko einer Herzmuskelentzündung und der Membran, die das Herz bedeckt, bei dieser Altersgruppe erhöht sei. 

Lesen Sie weiter zum Thema:

Covid-Impfung: 40 Fälle von Herzproblemen in der SchweizDrei neue Nebenwirkungen in der Fachinfo
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Covid: Künstliche Intelligenz soll Mutanten erfassen

ETH-Forschende haben eine neue Methode entwickelt. Diese soll Antikörpertherapien und Impfstoffe hervor bringen, die gegen zukünftige Virusvarianten wirksam sind.

image

So viele potenzielle Lebensjahre gingen durch Corona verloren

Die Krankheit Covid-19 war 2020 die dritthäufigste Todesursache in der Schweiz. Dies geht aus der aktuellen Todesursachenstatistik hervor.

image

Covid19: St.Galler Forscher finden Ursache für Atemprobleme

Wissenschaftler um das Kantonsspital St.Gallen (KSSG) lösen das Rätsel um die Atemnot bei Covid-Patienten. Im Zentrum stehen Immunglobuline und Surfactant-Proteine.

image

Affenpocken: Stadt Zürich ist besonders betroffen

Die Stadt Zürich fordert vom Bund dringend die Beschaffung des Impfstoffs gegen Affenpocken. Grossanlässe wie die Street Parade bergen ein erhöhtes Risiko.

image

So verändert die Covid-19-Impfung den Zyklus

Dass die Corona-Impfung den Menstruationszyklus zu beeinflussen vermag, war verschiedentlich zu hören und zu lesen. Die Universität Illinois publiziert nun Zahlen.

image

Pfizer will in der Schweiz Zulassung für Omikron-Impfstoff

Der Pharmakonzern hat bei Swissmedic einen Antrag auf Zulassungserweiterung des Covid-19-Impfstoffs Comirnaty gestellt. Das bivalente Vakzin soll gegen Omikron schützen.

Vom gleichen Autor

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.