US-Pharmamarkt: Das sind die Bestseller

Humira ist erneut das meistverkaufte Medikament in den USA. Es setzt dort fast 14 Milliarden Dollar um.

, 3. Oktober 2017, 10:38
image
  • pharma
  • medikamente
Der US-Pharmamarkt ist der grösste der Welt, entsprechend interessant sind auch immer die Aufstellungen über die meistverkauften Produkte, die die Marktforschungsfirma QuintilesIMS erhebt. 
Laut neusten Zahlen steht einmal mehr das Medikament Humira des US-Herstellers AbbVie an der Spitze. Das Produkt, das gegen rheumatoide Erkrankungen und Psoriasis eingesetzt wird, führt die Rangliste seit fünf Jahren an. Die US-Verkäufe des Mittels haben sich zwischen 2012 und 2016 von 4,5 auf 13,6 Milliarden Dollar verdreifacht. 
Insgesamt ist das US-Medikamentenvolumen in den letzten fünf Jahren von 318 auf 450 Milliarden Dollar gestiegen, also um mehr als 40 Prozent. 


  1. Humira | AbbVie (Rheumatoide Arthritis): 13,6 Milliarden Dollar
  2. Harvoni | Gilead (Hepatitis C): 10,0 Milliarden Dollar
  3. Enbrel | Amgen (Rheumatoide Arthritis): 7,4 Milliarden Dollar
  4. Lantus Solostar | Sanofi (Diabetes): 5,7 Milliarden Dollar
  5. Januvia | Merck (Diabetes): 4,8 Milliarden Dollar
  6. Advair Diskus | GlaxoSmithKline (Asthma): 4,7 Milliarden Dollar
  7. Lyrica | Pfizer (Epilepsie): 4,4 Milliarden Dollar
  8. Crestor | AstraZeneca (Cholesterinsenker): 4,2 Milliarden Dollar
  9. Neulasta | Amgen (Immunstimulation): 4,2 Milliarden Dollar
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So wird Astra-Zeneca seine unverkäuflichen Grippe-Impfdosen los

Das Bundesamt für Gesundheit stritt sich mit dem Pharma-Unternehmen über den Preis eines Grippe-Impfsprays. Nun werden die 10'000 Dosen gespendet.

image

E-Rezepte sind in Deutschland bisher ein Flop

Deutsche Ärzte wollen keine elektronischen Rezepte ausstellen. Deshalb rückt das Ziel, solche Rezepte bundesweit einzuführen, in weite Ferne.

image

Oft wird die Überwachung des Bluteiweisses im Urin versäumt

Eine neue Studie der Universität Zürich (UZH) zeigt: Bei der Vorsorge und Behandlung von Nierenerkrankten in der Schweiz bestehen Schwachstellen.

image

Neuer General Manager für Biogen Schweiz

Graham Dorey übernimmt als General Manager die strategische Führung von Biogen Switzerland.

image

Windpocken: Der Bund empfiehlt die Impfung neu auch für Babys

Bisher wurde die Impfung gegen Varizellen Jugendlichen empfohlen. Nun sollen Säuglinge ab neun Monaten vor der Infektionskrankheit geschützt werden.

image

Lausanner Onkologin erhält 250'000 Franken

Ein Projekt für personalisierte Immuntherapien gegen Krebs erhält grosse finanzielle Unterstützung von der Stiftung Swiss Bridge.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.