US-Pharmamarkt: Das sind die Bestseller

Humira ist erneut das meistverkaufte Medikament in den USA. Es setzt dort fast 14 Milliarden Dollar um.

, 3. Oktober 2017, 10:38
image
  • pharma
  • medikamente
Der US-Pharmamarkt ist der grösste der Welt, entsprechend interessant sind auch immer die Aufstellungen über die meistverkauften Produkte, die die Marktforschungsfirma QuintilesIMS erhebt. 
Laut neusten Zahlen steht einmal mehr das Medikament Humira des US-Herstellers AbbVie an der Spitze. Das Produkt, das gegen rheumatoide Erkrankungen und Psoriasis eingesetzt wird, führt die Rangliste seit fünf Jahren an. Die US-Verkäufe des Mittels haben sich zwischen 2012 und 2016 von 4,5 auf 13,6 Milliarden Dollar verdreifacht. 
Insgesamt ist das US-Medikamentenvolumen in den letzten fünf Jahren von 318 auf 450 Milliarden Dollar gestiegen, also um mehr als 40 Prozent. 


  1. Humira | AbbVie (Rheumatoide Arthritis): 13,6 Milliarden Dollar
  2. Harvoni | Gilead (Hepatitis C): 10,0 Milliarden Dollar
  3. Enbrel | Amgen (Rheumatoide Arthritis): 7,4 Milliarden Dollar
  4. Lantus Solostar | Sanofi (Diabetes): 5,7 Milliarden Dollar
  5. Januvia | Merck (Diabetes): 4,8 Milliarden Dollar
  6. Advair Diskus | GlaxoSmithKline (Asthma): 4,7 Milliarden Dollar
  7. Lyrica | Pfizer (Epilepsie): 4,4 Milliarden Dollar
  8. Crestor | AstraZeneca (Cholesterinsenker): 4,2 Milliarden Dollar
  9. Neulasta | Amgen (Immunstimulation): 4,2 Milliarden Dollar
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Galenica macht Umsatz mit Erkältungsmitteln

Obwohl die Pandemie abflaut, macht Galenica unerwartet hohe Umsätze. In den Apotheken laufen rezeptfreie Mittel gegen Erkältung plötzlich sehr gut.

image

Wenig rosige Aussichten für Zur Rose

Banken prophezeien für die Aktien der Onlineapotheke Zur Rose weitere Kursverluste, obschon die Aktien seit Anfang Jahr bereits rund 70 Prozent an Wert verloren haben.

image

Zur Rose: Der nächste Übernahmekandidat für Amazon?

Der Zur-Rose-Börsenwert ist von mehr als 5 Milliarden Franken auf knapp 700 Millionen Franken gesunken. Amazon könnte eine Übernahme aus der «Portokasse» bezahlen.

image

Amazon steigt im grossen Stil ins Arztgeschäft ein

Amazon übernimmt die Arztpraxis-Kette One Medical. Mit der Milliardenübernahme will der Online-Riese die Gesundheitsversorgung neu erfinden.

image

Das Produkt von Astrazeneca hilft nicht nur präventiv

Das BAG beschafft weitere Dosen des Arzneimittels Tixagevimab/Cilgavimab von Astrazeneca. Das Produkt soll nicht nur bei präventivem Gebrauch von Nutzen sein.

image

Medikamente: Engpässe in der Schweiz befürchtet

In deutschen Apotheken sind Kinder-Schmerzmittel Mangelware. Auch in der Schweiz werden laut Enea Martinelli Wirkstoffe knapp. Und zwar nicht «nur» Paracetamol.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.