Uniklinik Balgrist: Plattform für die nächste Chirurgen-Generation

Die auf den Bewegungsapparat spezialisierte Klinik Balgrist plant ein neuartiges chirurgisches Forschungs- und Lehrzentrum. Dieses soll Innovationen für die moderne Chirurgie ermöglichen.

, 21. September 2021, 09:00
image
  • universitätsklinik balgrist
  • spital
  • or-x
  • chirurgie
  • orthopädie
Die Universitätsklinik Balgrist baut einen neuen Simulations-Operationssaal, fokussiert auf die Orthopädie, jedoch offen für den Fachbereich Chirurgie. Das Forschungs- und Lehrzentrum soll die «Translation» von Forschung in den chirurgischen Alltag ermöglichen, im Zusammenhang mit neuen Technologien der Augmentierten Realität (AR), Robotik und Künstlichen Intelligenz (KI) in der Chirurgie. 
Mit dem sogenannten Projekt «OR-X – Operation Room X» wird eine Infrastruktur geschaffen, die dazu beiträgt, bei der Entwicklung von chirurgischen Innovationen «an vorderster Forschungsfront mitzuwirken», wie die Universitätsklinik Balgrist am Dienstag mitteilt. 

Neue Möglichkeiten in der Ausbildung und Lehre

Die auf den Bewegungsapparat spezialisierte Klinik rechnet mit Investitionen von 10 bis 12 Millionen Franken. Der Baubeginn ist für 2022 geplant, bereits im ersten Quartal 2023 wird der Balgrist den OR-X für die Testphase in Betrieb nehmen. Initiator des Projektes ist Mazda Farshad, der Medizinische Direktor der Universitätsklinik.
Weiter Vorteile der neuen Plattform seien die neuen Möglichkeiten in der Ausbildung und Lehre. Angehende Chirurginnen und Chirurgen sollen in einer möglichst realitätsnahen Operationsumgebung lernen und Erfahrungen sammeln können – ohne die Patientensicherheit zu gefährden. Gleichzeitig können gemäss Mitteilung erfahrene Operateure neue experimentelle Eingriffe durchführen und weiterentwickeln.

Projekt «Surgent» als Treiber für die Plattform

Das Flagship-Projekt «Surgent» ist einer der Gründe, weshalb die Uniklinik Balgrist den OR-X aufbaut. Surgeon Enhancing Technologies (Surgent) ist ein interdisziplinäres Projekt der Hochschulmedizin Zürich. Es hat zum Ziel, biomechanische Computersimulationen und Augmented Reality (AR) zu nutzen, und so neue Standards für die Planung und Durchführung von Präzisionsoperationen im Bereich der Orthopädie zu setzen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.