Swica: Walter Lutz tritt aus der Geschäftsleitung zurück

Der Grund sind gesundheitliche Probleme. Seine Aufgaben, auch als Verantwortlicher Departement Markt, stellt sein Führungsteam ad interim sicher.

, 2. August 2021 um 06:39
image
  • swica
  • personelles
  • walter lutz
Walter Lutz, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für das Departement Markt beim Krankenversicherer Swica, tritt mit sofortiger Wirkung von all seinen Funktionen zurück, um sich vollumfänglich auf seine Genesung konzentrieren zu können. Die Weiterführung seiner Aufgaben wird ad interim von seinem Führungsteam sichergestellt.
Über die Nachfolge von Walter Lutz, die aufgrund seiner bereits länger geplanten baldigen Pensionierung, schon feststeht, will der Krankenversicherer zu gegebener Zeit informieren.
Der Verwaltungsrat, die Kollegen der Geschäftsleitung und alle Mitarbeitenden wünschen Walter Lutz, der 32 Jahre für «Swica» tätig war und das Unternehmen massgeblich mitgeprägt hat, «von ganzem Herzen gute Besserung». 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

KSBL: Wechsel im Verwaltungsratspräsidium

Barbara Staehelin wird Nachfolgerin von Madeleine Stöckli.

image

Neuer Chefarzt für die Psychiatrie St.Gallen

Stephan Egger folgt auf Jörg Bitter, der zu Clienia wechselt

image

Vom Inselspital zurück ins Wallis

Njomeza Susuri Pfammatter ist neue Chefärztin Kardiologie am Spital Visp. Am Inselspital hatte sie einst Geschichte geschrieben.

image

LUKS: Neuer Leiter Gastroenterologie in Sursee

Michael Weber wechselt von der Rotkreuzklinik Wertheim in die Zentralschweiz.

image

Zwei Direktorinnen für die beiden Genfer Hirslanden-Kliniken

Weil Gilles Rufenacht Generaldirektor des Flughafens wird, gibt es nun für Grangettes und La Colline neue Direktorinnen.

image

Robert Mardini ist definitiv Direktor der HUG

Trotz der Einmischung des Gesundheitsdirektors Pierre Maudet hat der Genfer Staatsrat die Wahl des neuen Unispital-Direktors gutgeheissen.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.