«Gesundheitswesen knausert beim Vaterschaftsurlaub»

Im Gesundheitswesen werde den Bedürfnissen junger Familien zu wenig Rechnung getragen. Dies sagt der Arbeitnehmerverband Travail Suisse.

, 30. September 2021 um 08:00
image
  • arbeitswelt
  • spital
  • praxis
  • gewerkschaft
  • vaterschaftsurlaub
Vor einem Jahr wurde der Vaterschaftsurlaub angenommen. Eine repräsentative Umfrage von Travail Suisse zeigt nun: Eine Mehrheit der Arbeitnehmenden erhält nur den minimalen Vaterschaftsurlaub. Und insbesondere jüngere Arbeitnehmende sind mit dessen Dauer unzufrieden.
Zwischen den Branchen gibt es zudem massive Unterschiede: Am «knausrigsten» zeigen sich mit durchschnittlich 10 bis 11 Tagen das Gewerbe und das Gesundheitswesen, wie der Dachverband mitteilt. «Die Bedürfnisse der jungen Arbeitnehmenden werden in diesen Branchen missachtet», sagt Thomas Bauer, Leiter Sozialpolitik bei Travail Suisse. 

Gesundheitswesen flop

Die Auswertungen zum Gesundheitswesen umfassen 24 Spitalgruppen sowie Apotheken.
image
Screenshot Travail Suisse

Pharma top

Die Untersuchung «Barometer Gute Arbeit» zeigt weiter, dass grosszügige Leistungen für junge Väter insbesondere die IT- und Kommunikationsbranche sowie die Pharmaindustrie bieten: mit durchschnittlich 30 bis 31 freien Tagen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Am Kantonsspital Baden gibt es jetzt Video-Dolmetscher

Nach einer Pilotphase führt das KSB das Angebot von Online-Live-Übersetzungen definitiv ein.

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Junge Kinderärzte: Klinische Software soll Arbeitsbelastung mildern

Mehr Teilzeit-Möglichkeiten und eine digitale Ausbildungsplattform: Das steht bei Pädiatrie-Assistenzärzten prominent auf der Wunschliste.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.