Spital Wil: Das ist der neue Chef der Pflege

Cibi Mathews übernimmt die Ressortleitung Pflege und wird Mitglied der Geschäftsleitung der Spitalregion Fürstenland Toggenburg. Er kommt vom Spital Walenstadt.

, 4. Juli 2022 um 09:00
image
Das Spital Wil hat Cibi Mathews zum neuen Leiter Ressort Pflege der Spitalregion Fürstenland Toggenburg (SRFT) gewählt. Er übernimmt die Position per Anfang Oktober, wie das Spitalunternehmen mitteilt. Der neue Pflegechef wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsleitung.
Cibi Mathews wechselt vom Spital Walenstadt nach Wil. Seit 2017 ist er als Leiter Pflege & MTT und Mitglied der Standortleitung in Walenstadt tätig. Das Spital Walenstadt im Kanton St.Gallen soll künftig vom Kantonspital Graubünden (KSGR) betrieben werden. 

Seit 25 Jahren in der Pflege tätig

Mit Mathews konnte die SRFT eine äusserst erfahrene und mit dem Gesundheitswesen im Kanton St.Gallen bestens vertraute Führungsperson gewinnen, wie in der Mitteilung zu lesen steht. Der diplomierte Pflegefachmann verfügt über einen CAS Betriebswirtschaftslehre und über einen MAS in Leadership und Changemanagement.
Der neue Ressortleiter ist 48 Jahre alt und ist seit 25 Jahren in verschiedenen Funktionen in der Pflege tätig, davon fünf Jahre in Österreich und 20 Jahre in verschiedenen Spitälern in der Schweiz. Unter anderem arbeitete er als Stationsleiter, dann als Leiter Pflege Chirurgie und später als Leiter Ressourcen-Management. 

Folgt auf Kristin Neumann

Der neue Ressortleiter tritt die Nachfolger von Kristin Neumann an, die die Spitalregion auf Ende September nach sechs Jahren, davon drei als Ressortleitung verlässt. Sie wird gemäss Mitteilung eine neue berufliche Herausforderung annehmen. Neumann hat die Leitung Anfang April 2019 übernommen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Pflege: So gross wird die Ausbildungs-Lücke im Kanton Zürich

In den nächsten fünf Jahren dürfte mehr als ein Fünftel des Bedarfs an gut ausgebildeten Pflegefachleuten nicht abgedeckt sein – sagt eine Obsan-Studie.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.