Spital öffnet abschliessbare Mitarbeiter-Garderobe

Corona-Notlage: Die Leitung des Kantonsspitals Baselland (KSBL) liess in den Umkleideräumen die Spinde der Angestellten öffnen.

, 23. April 2020, 08:00
image
  • spital
  • kantonsspital baselland
  • ksbl
  • coronavirus
Mehr Mitarbeitende und mehr Arbeit bedeutet für ein Spital auch mehr Berufswäsche im Umlauf. Und dies kann auch zu einem Mangel an Berufskleidung führen. Am Kantonsspital Baselland (KSBL) waren Wäsche offenbar so rar, dass das Spital nebst einer kontrollierten Wäscheausgabe zu einer speziellen Massnahme greifen musste.
Die Spitalleitung liess die Umkleideräumen ohne Einwilligung der Mitarbeitenden die abschliessbaren Spinde öffnen und nach Arbeitskleidung durchsuchen, wie die «Basler Zeitung» am Donnerstag berichtet.

Absolute Diskretion versprochen

Das Öffnen der Spinde ohne das Einverständnis der Betroffenen sei ein arbeitsrechtlich heikler Eingriff in die Privatsphäre, schreibt die BaZ. Das KSBL nennt auf Anfrage gegenüber der Zeitung keine rechtliche Grundlage, die diesen Eingriff legitimieren würde, sondern verweist auf die gegenwärtige Corona-Notlage.
Das KSBL habe zudem diverse Sicherheitsmassnahmen versprochen: Es war unter anderem immer ein Sicherheitsverantwortlicher dabei. Und es galt das Vieraugen-Prinzip. Die Spitalleitung bat in einer internen Mitteilung um «Verständnis für dieses Vorgehen» und versprach «absolute Diskretion beim Öffnen der Spinde und Büros».
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

image

Nun gibt es die kinderchirurgische Sprechstunde neu in Sursee

Das Luzerner Kantonsspital baut sein Angebot für Kinder und Jugendliche in Sursee weiter aus. Die Patienten betreuen Sabine Zundel und Peter Esslinger.

image

Das Spital Einsiedeln hat wieder einen Gynäkologie-Chefarzt

Wolfgang Zieger übernimmt die verwaiste Stelle als Chefarzt der Gynäkologie am Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Einführung von Zürcher Spitalliste verzögert sich

Die neue Zürcher Spitalliste Rehabilitation kann nächstes Jahr nicht umgesetzt werden. Grund ist eine Beschwerde.

image

Entlassung des KSA-Verwaltungsrates gefordert

Für den ehemaligen Aargauer SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner ist klar: Nach dem Finanzdebakel im Kantonsspital Aarau müssen jetzt die Köpfe rollen.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.