Solothurn: Robert Stein wird Leiter der Thoraxchirurgie

Robert Stein übernimmt bei den Solothurner Spitälern die Leitung Thoraxchirurgie am Bürgerspital Solothurn und Kantonsspital Olten. Damit tritt er in die Fussstapfen von James Habicht.

, 13. Mai 2022, 06:58
image
James Habicht tritt in den Ruhestand. Seinen Posten als Leiter Thoraxchirurgie der Solothurner Spitäler (Soh) am Bürgerspital Solothurn und Kantonsspital Olten übernimmt Robert Stein per 1. Juli 2022. 
Robert Stein stammt aus Zürich, wo er 1991 das Studium der Humanmedizin absolvierte. Seine Aus- und Weiterbildung führte ihn vom Spital Horgen, über das  Universitätsspital Zürich, das Kantonsspital Winterthur bis hin zum Universitätsspital Bern.
Gemeinsam mit einem Pneumologen gründete er 2005 das Lungen-Zentrum Bern. Seither behandelt er seine stationären Patientinnen und Patienten als Belegarzt an der Klinik Beau-Site, am Lindenhofspital in Bern sowie bedarfsweise am Regionalspital Burgdorf, neben dem er mit seiner Familie seit 20 Jahren wohnt.
2015 erfolgte die Gründung der Berner Thoraxchirurgie zusammen mit Beatrix Hoksch und seit dem 1. April 2022 mit Gregor Kocher. «Gemeinsam weisen die drei Thoraxchirurgen 75 Jahre Berufserfahrung aus. Seit der ersten Thorakoskopie im Jahr 1992 haben sie über 10'000 Eingriffe ausgeführt, was sie zur erfahrensten Gruppe in der Schweiz macht», schreiben die Solothurner Spitäler in ihrer Mitteilung.
Robert Stein wird die von James Habicht aufgebaute Thoraxchirurgie an den Standorten Bürgerspital Solothurn und Kantonsspital Olten als Konsiliararzt weiterführen und gemeinsam mit seinem Team, darunter Beatrix Hoksch und Gregor Kocher weiterentwickeln. Die Thoraxchirurgie bleibt Teil des Departements Chirurgie am Bürgerspital Solothurn und der Klinik für Chirurgie am Kantonsspital Olten.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

10 Millionen Franken Verlust bei den Solothurner Spitälern

Den Solothurner Spitälern ist es nicht gelungen, aus den roten Zahlen zu kommen. Der Verlust ist mit 10 Millionen Franken geringer als 2020. Damals waren es 45 Milionen Franken.

image

Olten erhält neuen Leiter der Gastroenterologie

Matthias Breidert heisst der neue Leitende Arzt der Gastroenterologie am Kantonsspital Olten. Seine Vorgängerin macht sich selbständig.

image

Kantonsspital Baselland: Personelle Verstärkung für die Urologie

Peter M. Spörri arbeitet neu im Kantonsspital Baselland (KSBL). Der Urologe war mehrere Jahre lang Chefarzt des Urologischen Zentrums der Solothurner Spitäler (Soh).

image

Personalchefin wechselt vom Bethesda-Spital nach Solothurn

Beatrix Pongracz Leimer übernimmt die Stelle als Direktorin Human Resources Management der Solothurner Spitäler. Die Juristin war früher Personalchefin bei den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel.

image

Moritz Strickler leitet neu die Geriatrie der Spitäler FMI

Moritz Strickler wechselt vom Bürgerspital Solothurn (Soh) zu den Spitäler FMI. In Interlaken im Kanton Bern übernimmt der Internist und Geriater die Stelle als Leitender Arzt für die Altersmedizin.

image

Sonja Guglielmetti wechselt vom Bürgerspital nach Aarau

Die Ärztin Sonja Guglielmetti übernimmt im Herbst eine neue Funktion. Die Notfallmedizinerin der Solothurner Spitäler wird Chefärztin der Notfallmedizin im Kantonsspital Aarau.

Vom gleichen Autor

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.