Neues Medikamenten-Bewertungstool für Ärzte lanciert

Medizinisches Crowdsourcing: Das globale Netzwerk Sermo bietet jetzt eine «Peer-to-Peer-Plattform» für Ärzte-Feedback zu Medikamenten an – nur für Ärzte.

, 11. Mai 2017 um 09:51
image
  • ärzte
  • medikamente
Das globale soziale Netzwerk Sermo hat neu ein Begutachtungs-System für verschreibungspflichtige Medikamente. Das Tool stützt sich ausschliesslich auf die Beiträge überprüfter und zugelassener Ärzte, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.
Die offiziellen Daten klinischer Studien geben laut Sermo nur eine Seite der Medaille wieder. Die andere zeige sich in den von Arztkollegen in der Praxis gesammelten Erfahrungen.

«Kollegen in aller Welt in Echtzeit»

Ärzte können mit dem Tool nun in Echtzeit bestimmte Arzneimittel recherchieren, bewerten und ihre eigenen Erfahrungen mitteilen. Kriterien sind Wirksamkeit, Sicherheit, Verträglichkeit, Zugänglichkeit und Therapieadhärenz.
«Für uns Ärzte bedeutet dies eine Revolution. Wir schenken den Erfahrungen von Kollegen das grösste Vertrauen und nehmen häufig bei der Entscheidungsfindung, welches Medikament zu verordnen ist, auf einander Bezug. Drug Ratings ermöglicht es uns, mehr von unseren Kollegen in aller Welt in Echtzeit zu hören», wird Hausärztin Linda Girgis aus New Jersey zitiert. 

Sermo: Mehr als 650'000 Nutzer

«Drug Ratings» ist in das soziale Netzwerk Sermo integriert. Bei Sermo sind über 650’000 überprüfte und zugelassene Ärzte aus mehr als 30 Ländern registriert. Im sozialen Netzwerk können Ärzte Crowdsourcing zu Patientenfällen nutzen und von ihren Kollegen Rat einholen.
Die Beta-Version von «Drug Ratings» umfasst bereits mehr als einer Viertelmillion Ratings und 20’000 Kommentaren von Ärzten aus aller Welt. 

 Hier geht es direkt zur Plattform 

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Wie wäre es, keinen Arztbericht mehr schreiben zu müssen?

In Zukunft dürfte ChatGPT solche Aufgaben übernehmen. Laut einer Studie schreibt das KI-Programm den Arztbericht zehnmal schneller – und nicht schlechter.

image

Das verdienen Chefärzte und Leitende Ärzte am Kantonsspital Aarau

Die Gehälter der KSA-Kaderärzte sind in den letzten Jahren deutlich gesunken.

image

Thierry Carrel: «Für Kranke ist Hoffnung zentral»

Der Herzchirurg findet, neben dem Skalpell sei die Hoffnung eines seiner wichtigsten Instrumente.

image

Was Verena Nold wirklich sagte

Die Santésuisse-Präsidentin teilt gegen die Politiker aus und unterstützt die Kostenbremse-Initiative.

image

Weniger Originalpräparate, mehr Biosimilars

Der Anteil an Biosimilars liegt bei 50 Prozent. Zu wenig - weshalb nun verschiedene Massnahmen in Kraft treten.

image

Vom Spital ins All: Auch eine Perspektive für Ärzte

Der Berner Mediziner Marco Sieber wird der zweite Schweizer Astronaut nach Claude Nicollier.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.