See-Spital baut für 50 Millionen Franken

In Horgen will das See-Spital einen Neubau realisieren. Zudem seien Sparmassnahmen geplant.

, 1. Februar 2016, 09:34
image
  • seespital
  • spital
  • zürich
  • neubauten
Am Standort Horgen plant der Stiftungsrat des See-Spitals den Altbau zu ersetzen. Mit dem Neubau wolle man die Abläufe optimieren, sagt Interimspräsident Lorenzo Marazzotta der «Zürichsee-Zeitung».
Der Stiftungsrat rechnet mit Investitionen von 50 Millionen Franken, für die das See-Spital selber aufkommen muss.

Muss Kosten senken

Ausserdem will das See-Spital den Gerüchten entgegen am Standort Kilchberg fest­hal­ten. «Wir sind offen für Kooperationen, aber Kilchberg steht nicht zum Verkauf», so Marazzotta weiter.
Im Rahmen der «Strategie See-Spital 2022» muss das Spital darüber hinaus 800’000 Franken einsparen. Konkrete Massnahmen stehen laut Bericht noch aus. Geplant seien Kosten­senkungen beim Einkauf oder Dritt­leistungen.

Vergleiche mit Krankenkassen dauern an

Das See-Spital hat in den letzten Monaten für Negativschlag­zei­len gesorgt: etwa im Zusammenhang mit überhöhten Abrechnungen in der Schmerzklinik. Für die zu viel verrech­neten Leistungen verlangen die Krankenkassen Rückerstattungen. 
Mit fünf Kassen konnte ­ das See-Spital bereits einen Vergleich abschliessen. Mit den ande­ren liefen noch Verhandlungen, sagt Marazzotta. Über die Höhe sei Still­schweigen vereinbart worden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

image

Das Unispital Zürich will sein Wissen international teilen – und das gratis

Dafür wird nun das Online Portal «Global School of Surgery» gegründet. Es soll kostenlosen Zugang zum chirurgischen Zürcher Kurrikulum bieten.

image

Das ist die neue Verwaltungsrätin des Spitals Bülach

Die Gemeinderätin von Freienstein-Teufen, Saskia Meyer, ist neu im Verwaltungsrat der Spital Bülach AG. Sie folgt auf Mark Wisskirchen.

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.