Schweizer Kinderärztin wird zur Fernsehmoderatorin

Die Berner Kinderärztin macht bei neuer SRF-Sendung mit.

, 11. Januar 2019 um 11:31
image
  • praxis
  • personelles
Danuta Chalkitis ist Kinderärztin in Bern. Die engagierte Medizinerin ist mit der Qualität des Lokalfernsehens nicht zufrieden - und wechselte deshalb kurzerhand vor die Kamera. Beim Bieler Sender «Telebielingue» wurde sie zur Videoreporterin. Dies im Rahmen der neuen SRF-Sendung  «Ich kann das besser», in welcher Laien den Beruf  temporär den Beruf von Profis übernehmen, 
«Mit genug Wille und Überzeugung schafft man alles!», sagte Chalkitis vor der Sendung. Sie sei die bessere Journalistin, weil sie nah an den Menschen dran sei, weil sie mit Emotionen Augenblicke einholt und mit ihrem Charme und ihrer Herzlichkeit viel mehr erreichen kann als mancher TV-Journalist. In der Praxis war dann alles aber doch etwas anders - musste auch die Kinderärztin zugeben. Aber schauen Sie selbst.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Tardoc: Haus- und Kinderärzte protestieren

Der Verband mfe fordert in deutlichen Ton die Einführung des neuen Tarifsystems auf spätestens 2026.

image

Programm Digisanté: Katrin Crameri wird Co-Leiterin

Damit übernimmt sie beim BAG auch die Co-Leitung der Abteilung Digitale Transformation.

image

Neue Vize-Chefärztin am Kantonsspital Baselland

Das KSBL hat Alessandra Angelini zu stellvertretenden Chefärztin in der Klinik Innere Medizin ernannt.

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

Vom gleichen Autor

image

Covid-19 ist auch für das DRG-System eine Herausforderung

Die Fallpauschalen wurden für die Vergütung von Covid-19-Behandlungen adaptiert. Dieses Fazit zieht der Direktor eines Unispitals.

image

Ein Vogel verzögert Unispital-Neubau

Ein vom Aussterben bedrohter Wanderfalke nistet im künftigen Zürcher Kispi. Auch sonst sieht sich das Spital als Bauherrin mit speziellen Herausforderungen konfrontiert.

image

Preisdeckel für lukrative Spitalbehandlungen?

Das DRG-Modell setzt Fehlanreize, die zu Mengenausweitungen führen. Der Bund will deshalb eine gedeckelte Grundpauschale - für den Direktor des Unispitals Basel ist das der völlig falsche Weg.