Rehaklinik als Top-Arbeitgeberin ausgezeichnet

Die Zuger Klinik Adelheid siegte beim «Swiss Arbeitgeber Award» in ihrer Kategorie der mittelgrossen Unternehmen.

, 25. August 2017 um 09:02
image
  • reha
  • klinik adelheid
  • arbeitswelt
Gestern wurde der 17. «Swiss Arbeitgeber Award» verliehen. Der Preis beruht auf einer Befragung von knapp 29'000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 120 Unternehmen in der Schweiz und Liechtenstein. 
Dabei gelangte die Klinik Adelheid in der Kategorie «250–999 Mitarbeitende» an die Spitze. Die Rehaklinik aus Unterägeri setzte sich hier vor die Tabakfirma JT International und die Basellandschaftliche Kantonalbank.
Die befragten Mitarbeiter bewerteten per Fragebogen Aspekte wie Arbeitsinhalt, Strukturen und Abläufe, Zusammenarbeit, Umgang mit Veränderungen, Geschäftsleitung, Führung, Mitarbeiterförderung und Vergütungssystem. Am Ende wurden die teilnehmenden Unternehmen in vier Grössenkategorien prämiert.

Wie kommt man an die Spitze?

Vergleicht man die Top 3 aus allen Kategorien mit den übrigen teilnehmenden Unternehmen, so ragen die Spitzenvertreter vor allem heraus:

  • im Umgang mit Veränderungen,
  • in der Mitarbeiterförderung, 
  • in der als fair empfundenen Vergütung,
  • im Vertrauen in die Geschäftsleitung. 
Bereits in den 
Vorjahren seien es diese Dimensionen gewesen, die den entscheidenden Unterschied der Spitzenfirmen ausmachten, melden die Stifter im Communiqué zur gestrigen Preisverleihung in Zürich
.

Kein Zufall

Der Spitzenrang der Klinik Adelheit dürfte ohnehin kein Zufall sein – sondern er könnte auch die Tatsache spiegeln, dass das Gesundheitswesen angesichts der Personalnot in diesem Feld speziell solide Leistungen bieten muss. Jedenfalls fällt auf, dass Alters- und Pflegezentren sowie Spitex-Betriebe insgesamt recht gut abschnitten beim «Arbeitgeberaward 2017».
Konkreter: Die Spitex Region Brugg erreichte bei den kleinen Unternehmen (50-99 Mitarbeitende) den zweiten Platz. Und die Spitex ReBeNo (Region Bern Nord) und Spitex Aemme Plus erzielten in der Kategorie mittelgrosse Unternehmen (100-249 Mitarbeitende) den vierten beziehungsweise sechsten Rang.
Der Swiss Arbeitgeber Award basiert auf einer Studie, die getragen wird vom Schweizerischen Arbeitgeberverband, von HR Swiss (Gesellschaft für Human Resources Management), vom Wirtschaftsmagazin «Bilanz» und vom Institut Icommit in Küsnacht, das die Mitarbeiterbefragung durchführt und auswertet.
Die Klinik Adelheid ist ein Rehabilitationszentrum mit 140 stationären Betten über dem Ägerisee. Sie beschäftigt rund 330 Mitarbeiter und betreut Patienten nach Operationen sowie Menschen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Nervensystems und der inneren Organe.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Studie: Frauen behandeln Frauen besser

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Patientin stirbt oder einen Rückfall hat, ist tiefer, wenn sie von einer Ärztin behandelt wird.

image

Spital Wetzikon: CEO geht per sofort

Matthias P. Spielmann verlässt das angeschlagene Spital, Hansjörg Herren übernimmt ad interim.

image

Bürgerspital Solothurn: Gerichtliche Einigung mit Direktorin

Die Kündigung war für Karin Bögli nicht nachvollziehbar. Nun einigte sie sich mit der SoH auf eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

image

CHVR: Stroke-Spezialist wird Chefarzt

Christophe Bonvin leitet neu die Abteilung für Neurologie am Centre Hospitalier du Valais Romand (CHVR).

image

Geburtsstart ja oder nein? Ein Fragebogen soll die Antwort liefern

Entwickelt wurde er von einem Team der ZHAW.

image

KSBL: Andres Heigl wird befördert

Er wird stellvertretender Chefarzt der Klinik Chirurgie & Viszeralchirurgie am Kantonsspital Baselland.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.