Kontroverse um 90-Tage-Ärzte

Nicht nur Handwerker, auch Ärzte arbeiten in der Schweiz ohne Bewilligung nach der 90-Tage-Regel. Bedarf versus Qualität: Die Diskussion läuft.

, 24. Februar 2016, 12:01
image
Der Beitrag von Sarah Nowotny im Radio SRF «HeuteMorgen» stellte erneut die 90-Tage-Regel für EU-Bürger, ohne Bewilligung in der Schweiz zu arbeiten, in den Mittelpunkt einer Gesundheitsdebatte. Denn auch Ärzte machen von dieser Regel Gebrauch.
In den letzten zwei Jahren arbeiteten über 200 Ärzte mit europäischem Facharzttitel in Schweizer Praxen temporär als «90-Tage-Ärzte»; dies besagen Zahlen des Bundesamt für Gesundheit
Verena Nold vom Krankenkassenverband Santésuisse wünscht sich: «Wir sind der Meinung, dass man vor allem vermehrt die Qualität aller Ärzte überprüfen müsste.» Barbara Züst von der Stiftung Patientensicherheit Schweiz ergänzte, dass sie selber schon Fälle erlebt habe, in denen etwas schief gegangen und der Arzt nicht mehr auffindbar gewesen sei.
Direkt zum Artikel Radio SRF mit Audiodatei: «Kritik an Gastärzten aus der EU».
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Klimawandel macht deutschen Ärzten am meisten Sorgen

Deutsche Ärzte sorgen sich ums Klima und sind eifrige Spender. Das zeigt eine Umfrage dazu, wie Mediziner mit sozialen Problemen umgehen.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich die Funktion als neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital übernehmen.

Vom gleichen Autor

image

Katar sucht 4000 Fachpersonen aus der Gesundheitsbranche

Die Gesundheits-Strategie 2022 des Emirats will die medizinische Versorgung massiv abbauen. Der Wüstenstaat will 4000 Fachpersonen aus aller Welt rekrutieren.

image

Swiss Medtech Award: Das sind die drei Finalisten

Drei Unternehmen zeigen den State of the Art: Es geht um präzisere Tumor-Operationen, um Trainingshilfen für Schlaganfall-Patienten – und um Operationen in den Tiefen des Auges.

image

«Beeindruckend hoch»: Jeder dritte Arzt steigt aus

Neue Daten machen es offensichtlich: Die Gesundheitsbranche kann ihr Personal nur schlecht halten. Viele steigen aus. Und die meisten wechseln dann den Beruf und die Branche.