Privat-Klinik Gaflei: Es geht voran

In Gaflei im Fürstentum Liechtenstein will der Psychiater Marc Risch eine Klinik für Stressfolgeerkrankungen bauen. Die Verhandlungen stehen offenbar kurz vor dem Abschluss.

, 26. Oktober 2015, 08:50
image
  • privatkliniken
  • marc risch
  • spital
  • ärzte
  • psychiatrie
  • burnout
Hoch oben auf dem Berg Gaflei im Fürstentum Liechtenstein soll eine Klinik für Stressfolgeerkrankungen entstehen. Die Privatklinik mit bis zu 40 Betten will sich auf Stressfolgeerkrankungen wie Depressionen oder Burn-out und verwandten schweren Erkrankungen spezialisieren.
Eine provisorische Betriebsbewilligung wurde von der liechtensteinischen Regierung bereits erteilt. Und das Projekt kommt laut Bauherren gut voran, wie das Newsportal «Volksblatt.li» am Wochenende meldete.
«Die Verhandlungen mit den Gemeinden Vaduz und Triesenberg dauern zwar noch an, könnten aber in den kommenden Wochen abgeschlossen werden», heisst es. Es seien nur noch Detailfragen zu klären. 
image
Die geplante Klinik soll in der Sonderzone Gaflei gebaut werden. (Bild: PD)

Erstes Angebot dieser Art

Initiiert wurde das Projekt durch das Unternehmerpaar Michaela und Marc Risch. Der Schaaner Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie will mit dem 28-Millionen-Projekt mehr als 40 neue Arbeitsplätze schaffen und in Liechtenstein das erste therapeutische Angebot dieser Art bieten.
Per Ende 2017 sollen in der Privatklinik Gaflei jährlich bis zu 250 Patienten behandelt werden. Für Frühjahr 2016 ist der Spatenstich geplant.

  • Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.  

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.