Steigende Prämien: «Wehrt euch, Bürger!»

In den Strassen von Genf haben über 500 Demonstrierende gegen steigende Prämien protestiert. Organisiert wurde die Aktion nicht von einer Partei, sondern von zwei Frauen aus dem Volk.

, 20. November 2017, 10:19
image
  • politik
  • versicherer
  • krankenkassenprämien
  • gesundheitskosten
Zum ersten Mal fand in der Schweiz eine Bürgerdemonstration statt, die sich gegen die steigenden Krankenkassenprämien richtete. An der Veranstaltung in Genf wurden Slogans wie «citoyennes, citoyens, nous sommes en colère» («Bürgerinnen und Bürger, wir sind wütend») skandiert, oder Sätze wie «je trime pour ma prime» («Ich schufte für die Prämie»)
Gegen 500 Demonstrierende wehrten sich mit Fahnen, Plakaten und Parolen gegen steigende Prämie, wie «Le Matin» (Print) berichtete.

Bürgerbewegung startete auf Facebook

Organisiert wurde die Veranstaltung von Joëlle Combremont und Patricia Léoz, zwei Frauen, die zuvor nicht politisch tätig waren. Startschuss für die Protestaktion war ihre Facebook-Gruppe, die innert Kürze knapp 8'400 Mitglieder bündeln konnte.
«Das aktuelle System funktioniert nicht mehr. Wir müssen etwas bewegen», zitiert «Le Matin» Patricia Léoz. Das Schweizer Gesundheitssystem sei zwar ein Rolls-Royce – aber ohne Treibstoff, um ihn zu fahren. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Digitaler Impfausweis wird Teil des EPD

Der Schaffung eines digitalen Impfausweises scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Der Ständerat stimmt einer entsprechenden Motion diskussionslos zu.

image

«Das ist ein erstes Reingrätschen in den privaten Versicherungsmarkt»

Gilt das Bundesgesetz über die Regulierung der Versicherungsvermittlertätigkeit auch für freiwillige Zusatzversicherungen?

image

Covid: Forschende fordern bessere Datenerhebung weltweit

In einem gemeinsamen Kommentar in «Nature» appellieren führende Forschungseinrichtungen an die Staaten der Welt, die Datenerhebung zu Infektionskrankheiten zu verbessern.

image

Rezension: Statistikband für Krankenkassen Version 2022

Martin Erne stellt jedes Jahr die wichtigsten Fakten über das Grundversicherungsgeschäft der Krankenversicherer in einem übersichtlichen Krankenkassen-Statistikband zusammen. Die Lektüre lohnt sich.

image

Unser Gesundheitssystem ist krank – Lösungsvorschläge zur Heilung

Unser Gesundheitswesen ist krank! Die Kosten steigen überdurchschnittlich, was zu einer höheren Belastung von uns Prämienzahlerinnen und Prämienzahlern führt. Die Prämienlast ist für viele und insbesondere für junge Familien zu hoch. Es braucht endlich griffige liberale Massnahmen!

image

Interpharma wählt Astra-Zeneca-Präsidentin zur Vorsitzenden des Exekutivkomitees

Die Mitglieder des Branchenverbands haben Katrien De Vos, Länderpräsidentin Astra Zeneca Schweiz, zur Vorsitzenden des Executive Committees gewählt. Das sind ihre Ziele im Gesundheitswesen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.