Chefarzt Gynäkologie hat in Männedorf angefangen

Das Spital Männedorf hat einen neuen Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe: Ralf Joukhadar. Er tritt am Montag die Nachfolge von Margaret Hüsler an.

, 1. November 2021, 13:11
image
  • spital männedorf
  • ärzte
  • ralf joukhadar
Privatdozent Dr. med. Ralf Joukhadar ist seit 2009 Facharzt für Frauenheilkunde. Er bringt sowohl in der Gynäkologie als auch der Geburtshilfe ein breites Erfahrungsspektrum mit und gilt als ein Experte im Bereich der Roboter- und minimalinvasiven Chirurgie, auch Schlüssellochchirurgie genannt. 

Hüsler wechselte nach Frauenfeld

Nun ist Ralf Joukhadar der neue Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe am Spital Männedorf und damit Nachfolger von Margaret Hüsler. Wie hier berichtet, wechselte Hüsler nach fast neun Jahren in Männedorf ins Kantonsspital Frauenfeld, wo sie die Stelle von Gundula Hebisch übernahm.  
Ralf Joukhadar war seit 2015 an der Uniklinik Würzburg tätig. Er leitete dort die  Fachbereiche der Urogynäkologie sowie der minimal-invasiven Chirurgie. Seit 2016 war er auch Stellvertretender Klinikdirektor. Er bringt jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Endometriose, Myomen, Erkrankungen der Gebärmutter und Eierstöcke, sowie chronischen Unterbauchschmerzen mit.

Schwerpunkt Fertilitätschirurgie 

Gemäss dem Spital Männedorf entwickelte Ralf Joukhadar in Würzburg das Beckenboden- und Inkontinenzzentrum zu einem überregionalen Referenzzentrum weiter und bringe dadurch die notwendige Expertise mit, um am Spital Männedorf ein Beckenboden- und Endometriose-Zentrum aufzubauen. Zudem werde das Spital Männedorf mit Ralf Joukhadar einen Schwerpunkt im Bereich der Fertilitätschirurgie setzen.

Stärkung der Roboterchirurgie

Ralf Joukhadar leitet seit 2015 Kurse für minimal-invasive Chirurgie und trägt seit Ende 2020 den Titel  «Operativer Trainer» für die Roboter-gestützte Chirurgie. Im laufenden Jahr hat er  13 Ärzteteams in Deutschland in dieser Technik ausgebildet. Diese Funktion als operativer Trainer sowie seine Stelle als einer von zwei Stellvertretenden Klinikdirektoren an der Uniklinik in Würzburg wird Ralf Joukhadar mit einem reduzierten Pensum beibehalten und gleichzeitig die Roboterchirurgie am Spital Männedorf auch in der Gynäkologie etablieren.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztlicher Direktor in Littenheid tritt schwieriges Erbe an

Keine einfache Aufgabe für den neuen Ärztlichen Direktor: Nach Satanismus-Vorwürfen steht die Klinik Littenheid unter genauer Beobachtung.

image

Vista weitet ihr Netzwerk ins Berner Oberland aus

Das Augenzentrum Thun gehört seit Montag zum Netzwerk der Vista Augenpraxen und Kliniken. Die Mitarbeitenden werden übernommen.

image

Arzt verweigert Maske in seiner Praxis – Gericht verordnet Geldstrafe

Ein coronaskeptischer Mediziner aus dem Kanton Luzern musste sich am Montag wegen wiederholten Verstössen gegen die Epidemiegesetzgebung vor Gericht verantworten.

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Ärztestopp: Hirslanden setzt sich juristisch durch

Die Privatklinik Birshof hat vor Gericht Recht bekommen: Die Höchstzahl für praxis- und spitalambulante Ärzte gilt im Kanton Baselland nicht mehr. Es fehle die rechtliche Grundlage.

image

Dafür spendet eine Covid-Impfpraxis ihre Einnahmen

Wider Erwarten hat eine spontan eingerichtete Impf-Praxis Gewinn gemacht. Nun spendet sie das Geld – für einen Bike-Rundkurs.

Vom gleichen Autor

image

Personalmangel – eine provokative Antwort

Unpopuläre Massnahmen sind unumgänglich. Der Öffentlichkeit muss klar gemacht werden, dass nicht mehr alles möglich ist.

image

«Um eine Erhöhung der Spitaltarife kommen wir nicht herum»

Will man den Fachkräftemangel entschärfen, müssen laut Fridolin Marty die Spitaltarife angepasst werden. Anders geht es nicht.

image

Riaz wird eingeweiht - trotz Nebengeräuschen

Das Spital Riaz ist jetzt ein Gesundheitszentrum - sehr zum Ärger jener Bürgerinnen und Bürger, die eine Spitalinitiative eingereicht haben.