«Mister Corona» Stefan Kuster geht

Der Arzt Stefan Kuster wird das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bereits wieder verlassen.

, 23. September 2020, 14:50
image
  • bundesamt für gesundheit
  • stefan kuster
  • coronavirus
Der Nachfolger von Daniel Koch als «Mister Corona» tritt zurück. Stefan Kuster gibt die Leitung spätestens ab 1. Dezember 2020 wieder ab. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestätigt gegenüber Medinside entsprechende Informationen der Zeitung «Blick.»
Der 43-Jährige habe die Stelle unter anderen Voraussetzungen angetreten, steht im Zeitungsbericht zu lesen. Ausschlaggebend für den Weggang seien offenbar private Gründe, wie die Zeitung weiter erfahren hat. 

Vom Unispital zum Bundesamt für Gesundheit

Stefan Kuster wird sich laut BAG künftig auf Mandatsbasis auf die epidemiologischen Aspekte der Krisenbewältigung konzentrieren. Erst Anfang April mitten in der Corona-Pandemie hatte er die Leitung der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt übernommen. Der Mediziner war zuvor Leitender Arzt in der Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene am Universitätsspital Zürich (USZ).
Involvierte sagen gegenüber dem «Blick», dass Patrick Mathys (Leiter Abteilung Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit) und Virginie Masserey (Leiterin Sektion Infektionskontrolle) vermehrt die Rolle von Kuster übernehmen werden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Covid-Pandemie: Bund und Kantonen steht ein neues Beratungsteam zur Seite

Die Covid-19 Science Task Force war einmal. Nun sorgt ein neues Team für die wissenschaftliche Expertise – vorerst ehrenamtlich. Vorsitzende ist Tanja Stadler.

image

Bund prüft weitere Senkung der Labortarife

Nach der Senkung der Laborpreise arbeitet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter an der Neutarifierung.

image

Stadlers Grundkurs zur «Impf-Lüge»

Beda M. Stadler gibt in der «Weltwoche» einen immunologischen Grundkurs zur «Impf-Lüge». Sieben Grundsätze zum Auswendiglernen.

image

Die «Weltwoche» fährt Karrer an den Karren

Für Chefarzt Urs Karrer vom Kantonsspital Winterthur gibt es Hinweise, dass die Übersterblichkeit aufs Coronavirus zurückzuführen ist. Für die «Weltwoche» ist das «Glaskugel-Medizin».

image

Schweizer Ärzte gehen sparsamer mit Antibiotika um

Der Einsatz von Antibiotika ist gesunken. Dadurch konnten die Resistenzraten gebremst werden. Das zeigt der «Swiss Antibiotic Resistance Report 2022».

image

Achtung: Blasen im Covid-19-Impfstoff von Pfizer

Swissmedic empfiehlt vor jeder Impfung mit dem Pfizer-Impfstoff Comirnaty eine Kontrolle: Er könnte Bläschen enthalten.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.