LUKS befördert Benjamin Berte zum Co-Chefarzt Kardiologie

Der 41-jährige Benjamin Berte ist seit 2017 Leitender Arzt Kardiologie am Herzzentrum des Luzerner Kantonsspitals. Nun hat ihn die Geschäftsleitung per 1. März zum Co-Chefarzt befördert.

, 31. März 2022 um 07:57
image
  • personelles
  • luzerner kantonsspital
  • kardiologie
«Der Schwerpunkt des 41-Jährigen liegt auf der Behandlung von Herzrhythmusstörungen, der Ablation bei Vorhofflimmern und Tachykardien sowie der Implantation von Herzschrittmachern», teilt das Luzerner Kantonsspital (LUKS) mit. Zuvor war er unter anderem an den Universitätsspitälern in Leuven (Belgien), Bordeaux (Frankreich) und am Herzgefässzentrum der Klinik im Park in Zürich tätig.
Benjamin Berte erwarb 2018 einen Master in Gesundheitsökonomie und -management in London und wurde für seine Leistungen in Forschung und Lehre 2021 mit der Lehrerlaubnis (Venia Legendi) der Universität Zürich ausgezeichnet. Er ist Mitglied der European Heart Rhythm Association und in Fachkreisen international breit vernetzt.
Benjamin Berte ist gemeinsam mit Professor Richard Kobza, Chefarzt Kardiologie, für die interventionelle Elektrophysiologie am Herzzentrum verantwortlich. 
«Auch dank der grossen Expertise von Benjamin Berte ist das Herzzentrum heute eines von vier Zentren in der Schweiz, die das komplette Angebot an elektrophysiologischen Behandlungen inklusive Kammertachykardie-Ablation und epikardialen Ablationen anbieten», ist weiter zu lesen. Ein weiteres wichtiges Thema in der Arbeit von Benjamin Berte sei die Qualitätssteigerung in der Kardiologie durch Digitalisierung, die er am LUKS mit Hilfe des Klinikinformationssystem LUKiS vorantreibe. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hansjörg Lehmann ist neuer Careum-Direktor

Der ehemalige CEO des Kantonsspitals Winterthur folgt auf Christian Schär.

image

Klinik Arlesheim hat zwei neue Co-Präsidenten

Philipp Schneider gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der Klinik Arlesheim ab: an Alexander Schwedeler und Kalle Zeller.

image

Stadtspital Zürich: Frauen-Trio übernimmt die Gefässchirurgie

Corinne Kohler wird Chefärztin, Sabine Richarz Leitende Ärztin und Claudia Schrimpf Oberärztin.

image

Gesucht: Ein Chef für das CHUV

Nicolas Demartines tritt Ende dieses Jahres als CEO zurück. Zugleich führt das Lausanner Unispital einen neuen Spitzen-Job ein.

image

Epilepsie-Liga: Lukas Imbach wird Präsident

Der Medizinische Direktor der Klinik Lengg folgt auf Barbara Tettenborn.

image

Spital Wallis: Neuer Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie

Nicolas Perrig ist seit sechs Jahren am Spitalzentrum Oberwallis im Wirbelsäulenzentrum tätig.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.