Ein neuer Lohnrechner für den Pflegebereich

Meinlohn.ch: Auf der Site der Berner SBK-Sektion lassen sich nun aktuelle Löhne für 30 Berufsfelder und Positionen nachschauen.

, 30. November 2017, 09:20
image
  • lohn
  • pflege
  • kanton bern
Seit gestern gibt es einen neuen Online-Lohnrechner für die Pflege im Kanton Bern: meinlohn.ch. Das Angebot wurde aufbereitet und aufgeschaltet durch die Berner Sektion des SBK
Auf der Site finden sich Lohndaten für dreissig verschiedene Berufe beziehungsweise Positionen, von «Assistentin Gesundheit und Soziales» über Hebamme hin zu den Pflegefach-Positionen mit diversen Spezialisierungen und weiter zu «StationsleiterIn». 
Als Grundlage wurde die Gehaltsklassentabelle des Kantons Bern genommen – mit aktuellen Daten, gültig ab Juli 2017. 
Das heisst: Für Anstellungen in anderen Landesgegenden sind die Angaben womöglich interessant und gut zur Abrundung; aber idealerweise ergänzt man sie noch durch weitere Angaben.

Einen Überblick von Online-Gehaltsrechnern in der Schweiz finden Sie hier

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

SBK «schockiert»: Hilfskräfte spritzen Morphin – und überschreiten ihre Grenzen

Ein Berner Senevita-Heim steht in der Kritik: Dort sollen Nachtwachen in der Pflicht gewesen sein, Bewohnenden Morphin zu spritzen – ohne nötige Ausbildung.

image

Pflegeleiter verlässt die Reha-Klinik Bellikon

Miguel González und die Suva Reha-Klinik Bellikon gehen «getrennte Wege». Es sei «im gegenseitigen Einvernehmen», heisst es.

image

Mehr Lohn für Spitalangestellte? Stimmt häufig nicht.

Es ist eine Augenwischerei: Die Spitäler behaupten, die Löhne zu erhöhen. Dabei gleichen viele nicht einmal die Teuerung aus.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Das See-Spital gewährt einen Teuerungsausgleich und erhöht die Löhne

Das ist ein grosszügiger Akt: Die Mitarbeitenden erhalten neben einem Teuerungsausgleich sechs Prozent mehr Lohn. Auch der Nachtzuschlag wird deutlich erhöht.

image

Basler Pflegeforschungsprojekt erhält Förderpreis

Ein Team um die Pflegewissenschaftlerin Lut Berben konnte sich einen Förderbeitrag sichern – für ein Projekt, das die Versorgung für adoleszente Rheumapatientinnen und -patienten verbessern will.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.