Ein neuer Lohnrechner für den Pflegebereich

Meinlohn.ch: Auf der Site der Berner SBK-Sektion lassen sich nun aktuelle Löhne für 30 Berufsfelder und Positionen nachschauen.

, 30. November 2017 um 09:20
image
  • lohn
  • pflege
  • kanton bern
Seit gestern gibt es einen neuen Online-Lohnrechner für die Pflege im Kanton Bern: meinlohn.ch. Das Angebot wurde aufbereitet und aufgeschaltet durch die Berner Sektion des SBK
Auf der Site finden sich Lohndaten für dreissig verschiedene Berufe beziehungsweise Positionen, von «Assistentin Gesundheit und Soziales» über Hebamme hin zu den Pflegefach-Positionen mit diversen Spezialisierungen und weiter zu «StationsleiterIn». 
Als Grundlage wurde die Gehaltsklassentabelle des Kantons Bern genommen – mit aktuellen Daten, gültig ab Juli 2017. 
Das heisst: Für Anstellungen in anderen Landesgegenden sind die Angaben womöglich interessant und gut zur Abrundung; aber idealerweise ergänzt man sie noch durch weitere Angaben.

Einen Überblick von Online-Gehaltsrechnern in der Schweiz finden Sie hier

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Heldin»: Die Pflege kommt ins grosse Kino

Ein Schweizer Spielfilm schildert die Kämpfe einer Pflegefachfrau in einer unterbesetzten Station.

image

Felix Platter: Da schaut die KI, was die Patienten essen

Ein «Foodscanner» liefert in Basel automatisiert Daten für die Ernährungsmedizin.

image

Pflege: Je jünger, desto ausstiegswilliger

In Deutschland liebäugelte fast ein Drittel der jungen Pflegefachleute im letzten Jahr mit einem Berufswechsel. Aber ist das so schlimm?

image

Angebote der Rehaklinik Seewis

Die Rehaklinik Seewis hat sich auf kardiologische, psychiatrisch-psychosomatische und internistisch-onkologische Rehabilitation sowie Prävention spezialisiert. Dieser Artikel stellt die Situation für Patientinnen und Patienten beim Eintritt sowie die Angebote der Rehaklinik vor.

image

Lohnerhöhungen in Aarau und Zofingen

Das KSA Aarau steigert die Löhne 2024 um insgesamt 1,6 Prozent. Das KSA Spital Zofingen erhöht die Lohnsumme um 1,8 Prozent.

image

Deutschland: Nach Corona gab es keine Kündigungswelle in der Pflege

Im Covid-Stress bekundeten viele Pflegefachleute, dass sie den Beruf wechseln wollen. Aber nichts da.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.