KSA: Das ist die neue Chefärztin Rheumatologie

Sabine Adler übernimmt ihre neue Position per 1. Mai 2022. Damit löst sie Paul Hasler ab, der nach einer rund 20-jährigen Chefarzttätigkeit am KSA in Pension geht.

, 26. Juli 2021 um 05:58
image
  • personelles
  • rheumatologie
  • chefarzt
  • sabine adler
  • paul hasler
Die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Aarau (KSA) hat die Nachfolgeregelung der Chefarztposition Rheumatologie frühzeitig eingeleitet: Zur neuen Chefärztin und Klinikleiterin ernannt wurde Sabine Adler. Sie übernimmt die Chefarztposition und Klinikleitung per 1. Mai 2022 und löst damit Professor Paul Hasler ab, der Ende Juni 2022 nach einer rund 20-jährigen Chefarzttätigkeit am KSA in Pension geht. 
Sabine Adler arbeitet seit Mitte 2018 am Helios Klinikum Erfurt, seit Ende 2019 als Chefärztin in Vertretung für die zweite medizinische Klinik. Von 2009 bis 2018 war sie in verschiedenen Positionen in der Universitätsklinik für Rheumatologie, Immunologie und Allergologie am Inselspital Bern tätig. 2012 erhielt sie eines der  angesehenen Postdoc Fellowship der Berliner Universitätsklinik Charité. 
2016 habilitierte sie an der Universität Bern und wurde von dieser zur Privatdozentin ernannt. Adler verfügt über einen Facharzttitel für Innere Medizin, für Nephrologie sowie für Rheumatologie. Die 55-jährige absolvierte ihr Studium an verschiedenen Universitäten in Deutschland und Kanada. Ihre medizinische Laufbahn startete sie bereits früher; vor ihrem Medizinstudium schloss sie eine Ausbildung als Krankenschwester ab und arbeitete zunächst als OP-Krankenschwester am Akademischen Lehrkrankenhaus Lutherkrankenhaus in Essen.
«Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sabine Adler eine ausgewiesene Rheumatologin für das KSA gewinnen konnten. Sie bringt sowohl eine ausgezeichnete, breite fachliche Expertise wie auch menschliche Empathie für diese anspruchsvolle Chefarztposition mit», wird Professor Beat Müller, Bereichsleiter Medizin und Mitglied der Geschäftsleitung, in der Medienmitteilung zitiert. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

image

Ehemaliger Sandoz-Manager wird Spitaldirektor

Er war Finanzchef des Generika-Herstellers Sandoz. Jetzt wird er Chef im Hôpital du Jura in Delsberg.

image

KSBL: Wechsel im Verwaltungsratspräsidium

Barbara Staehelin wird Nachfolgerin von Madeleine Stöckli.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.