Insel Gruppe: Co-Chefärztinnen ad interim

Nach über drei Jahrzehnten geht Gynäkologie-Chefarzt Roger Rauch am Spital Münsingen in Pension. Jetzt wird dort eine «Frauenpraxis Müsingen» gebildet.

, 24. Juni 2016, 08:21
image
  • insel gruppe
  • kanton bern
  • gynäkologie
  • spital
Monika Feusi-Schmid und Aglaia Schumacher übernehmen ab nächstem Monat den Chefarztposten Gynäkologie und Geburtshilfe am Spital Münstingen. Die Vereinbarung ist interimistisch, sie gilt für die kommenden zwei Jahre.
Roger Rauch, der aktuelle Chefarzt, geht Ende Juni in Pension – nachdem er das Amt seit 1985 ausgeübt hatte. Ziel der Übergangslösung ist es, dass sich das Spital bei der Suche nach der passenden Nachfolge genügend Zeit lassen kann.

Drei Belegärztinnen unter Vertrag

Aglaja Schumacher ist seit anfangs 2006 als Belegärztin am Spital Münsingen tätig. Davor führte sie eine Praxis in Wabern mit Anbindung an das Spital Belp. Nach der Schliessung der Geburtsabteilung in Belp zog sie mitsamt Praxis nach Münsingen.
Monika Feusi-Schmid ist seit Oktober 2008 als Belegärztin in Münsingen und führt daneben eine Praxis in Konolfingen. Davor war sie unter anderem Oberärztin am Spital Langenthal.
Auch Roger Rauch war seit Beginn seiner Chefarzt-Tätigkeit als Belegarzt mit eigener Praxis im Spital tätig. Um die Rundumbetreuung zu sichern, hat die Insel Gruppe aktuell drei Belegärztinnen mit Praxis im Spital Münsingen unter Vertrag genommen. Die damit entstehende «Frauenpraxis Münsingen» öffnet im August 2016 ihre Tore.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.