Hochspezialisierte Medizin: Wechsel an der Spitze

Martin Fey vom Inselspital wird Präsident des Fachorgans für hochspezialisierte Medizin.

, 2. Februar 2017, 08:57
image
  • forschung
  • lehre
  • onkologie
  • ethik
  • personelles
Daniel Scheidegger, der bisherige Präsident des HSM-Fachorgans, will vorzeitig von seinem Amt zurückgetreten.
Nun hat das Beschlussorgan für hochspezialisierte Medizin einstimmig Martin Fey zum neuen Präsidenten des HSM-Fachorgans gewählt. Der Berner Professor tritt das Amt im März 2017 an.
Dann wird Daniel Scheidegger sowohl als Präsident des HSM-Fachorgans als auch als dessen Mitglied zurücktreten. Scheideggers Rücktritt erfolge aus persönlichen Gründen, so die Mitteilung der Gesundheitsdirektoren-Konferenz. Der Basler Anästesiologe übernahm im November das Präsidium der Akademie der Medizinischen Wissenschaften SAMW. 

Im Fachorgan seit 2014

Martin Fey ist Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Medizinische Onkologie am Inselspital Bern. Diese Funktion wird er noch bis zu seiner Emeritierung Ende August 2017 ausüben. Er ist Facharzt FMH für Innere Medizin und Onkologie/Hämatologie mit den klinischen Spezialgebieten hämatologische Onkologie und Mammakarzinom.
Im Stiftungsrat der Krebsforschung Schweiz ist Professor Fey Vertreter der klinischen Krebsforschung. Zudem ist er als Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG und den Schweizerischen Nationalfonds tätig. Mitglied des HSM-Fachorgans ist Martin Fey seit Mai 2014.
Die Organisation der hochspezialisierten Medizin
Die Kantone haben sich verpflichtet, die Planung und Koordination der hochspezialisierten Medizin dem HSM-Beschlussorgan zu übertragen. 
In diesem Organ sind 10 kantonale Gesundheitsdirektoren vertreten. Die medizinisch-wissenschaftliche Aufarbeitung der Bereiche der hochspezialisierten Medizin obliegt dem HSM-Fachorgan, ein Gremium aus 15 ärztlichen Experten verschiedener medizinischen Fachrichtungen aus dem In- und Ausland. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Viren-Alarm: Forscher entwickeln Maske, die Corona erkennt

Chinesische Wissenschaftler haben eine Gesichtsmaske erschaffen, die drei Virentypen, darunter Sars-CoV-2, aus der Luft nachweist und den Nutzer warnt.

image

Covid: Forschende fordern bessere Datenerhebung weltweit

In einem gemeinsamen Kommentar in «Nature» appellieren führende Forschungseinrichtungen an die Staaten der Welt, die Datenerhebung zu Infektionskrankheiten zu verbessern.

image

Zürcher Forschende entwickeln neue Therapie gegen Fibrose

Wissenschaftlern der Uni Zürich ist es gelungen, Lungen- und Leberfibrosen bei Mäusen zu vermindern. Der Ansatz könnte nun zur Behandlung von Patienten mit Organfibrosen eingesetzt werden.

image

Swissmedic gibt grünes Licht für die erste Covid-19-Prophylaxe

Das Schweizerische Heilmittelinstitut erteilt die Zulassung für die Antikörperkombination von Astrazeneca. Es ist die schweizweit erste medikamentöse Prophylaxe für Covid-19.

image

Krebstherapie: St. Galler Forscher erzielt Durchbruch

Lukas Flatz hat gemeinsam mit seinem internationalen Team eine neue, bedeutende Methode entwickelt, um Krebsantigene bei Immuntherapie-Patienten zu erkennen.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.