Hacker brechen in US-Klinik ein: Millionen Datensätze betroffen

Unbekannte sind in das Klinik-Netzwerk der Universität Los Angeles eingedrungen. Die Hacker haben 4,5 Millionen Datensätze gestohlen.

, 22. Juli 2015, 10:11
image
  • spital
  • arbeitswelt
  • e-health
  • usa
Das Klinik-Netzwerk der Universität Los Angeles (UCLA Health) ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Dies berichtet das Netzwerk auf seiner Webseite
Dabei hatten die Eindringlinge Zugang zu einem Rechner mit sensiblen Inhalt: Patientendaten mit medizinischen und persönlichen Informationen, etwa Sozialversicherungsnummern, dazu die Daten der Mitarbeitenden der vier Kliniken und 150 Büros in Südkalifornien, heisst es in einem Bericht auf CNN.

Schwere des Angriffs erst jetzt bemerkt

Der Einbruch habe schon im September 2014 stattgefunden. Doch erst im Mai, also rund acht Monate später, merkte man, dass auch Geräte mit sensiblen Personendaten erfolgreich attackiert wurden.
Der US-Gesundheitssektor gerät in letzter Zeit häufiger in das Visier von Hackern. Datenhändler verkaufen den Zugriff auf ihre grossen Datensammlungen hauptsächlich in Untergrund-Foren. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Arzt wurde zu Recht entlassen – Covid-Regeln nicht eingehalten

Ein Arzt aus dem Kanton Neuenburg erschien zu einem Termin im Spital, obwohl er eigentlich hätte in Isolation bleiben sollen. Das hat ihm den Job gekostet.

image

Beförderung: Neue Funktion für Stephan Baumeler

Stephan Baumeler ist neu Co-Chefarzt Gastroenterologie und Hepatologie am Luzerner Kantonsspital.

image

Warum der moderne Spitalbau unmodern ist

Ein Spital ist keine Kathedrale. Niemandem ist damit ein Denkmal zu setzen, auch dem Stararchitekten oder der Gesundheitsdirektorin nicht.

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.