FMH: Michel Matter neu im Zentralvorstand

Zugleich kürten die Delegierten der Ärztekammer ein neues Ehrenmitglied: Ignazio Cassis.

, 27. Oktober 2017 um 07:53
image
  • fmh
  • personelles
  • ärzte
Die 200 Delegierten der Ärztekammer haben Michel Matter in den Zentralvorstand der FMH gewählt. Er ersetzt Remo Osterwalder.
Michel Matter ist 53 Jahre alt, Facharzt für Ophtalmologie und kommt aus Genf, wo er auch studiert hatte. Er arbeitet als verantwortlicher Arzt im Centre ophtalmologique de Rive und ist seit 2014 Präsident des Ärzteverbandes des Kantons Genf. Ferner ist Matter Mitglied des Verwaltungsrats der Genfer Universitätsspitäler HUG.
Der scheidende Remo Osterwalder hatte seit 2010 im Zentralvorstand der FMH gearbeitet. Seit 2016 amtete der Facharzt für Kardiologie zusätzlich als Vizepräsident der FMH. In seiner Funktion als Departementsverantwortlicher Dienstleistungen und Berufsentwicklung engagierte er sich in verschiedenen Kommissionen sowie beim Bund und bei Partnerorganisationen. «Ein besonderes Anliegen waren ihm stets die freipraktizierenden Ärztinnen und Ärzte sowie Nachwuchsärzte und innovative Versorgungsformen im schweizerischen Gesundheitswesen», würdigt ihn die FMH.
Weiter ernannte die Ärztekammer Bundesrat Ignazio Cassis zum Ehrenmitglied der FMH. Der neue Bundesrat war von 2008 bis 2012 Vizepräsident der FMH.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das verdienen Chefärzte und Leitende Ärzte am Kantonsspital Aarau

Die Gehälter der KSA-Kaderärzte sind in den letzten Jahren deutlich gesunken.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

image

Ehemaliger Sandoz-Manager wird Spitaldirektor

Er war Finanzchef des Generika-Herstellers Sandoz. Jetzt wird er Chef im Hôpital du Jura in Delsberg.

image

KSBL: Wechsel im Verwaltungsratspräsidium

Barbara Staehelin wird Nachfolgerin von Madeleine Stöckli.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.