Die Kunst des Pflegens – wortwörtlich genommen

Junge Pflegefachleute machen Kunst – und zwar über ihre Arbeit. Eine Ausstellung in Lausanne bietet neue und überraschende Sichtweisen auf die Pflege.

, 2. Dezember 2021, 05:00
image
  • spital
  • pflege
  • universitätsspital lausanne
Was bedeutet es, Pflegefachfrau oder Pflegefachmann zu sein? Eine Ausstellung in Lausanne gibt neue Antworten auf diese Fragen. Junge Pflegefachleute zeigen dort ihren Beruf aus einem anderen Blickwinkel: aus jenem der Kunst.

Wie sagt man Schlimmes, wenn die Worte fehlen?

Die angehende Pflegefachleute bringen mit ihren Werken Unaussprechbares zum Ausdruck: Ihre Zweifel, ihre Hoffnungen und ihre Ängste. Aber auch die Gefühle ihrer Patienten: Deren Trauer, deren Zerbrechlichkeit.
Die Ausstellung «Art Soin» im Musée de la main ist noch bis 12. Dezember 2021 zu sehen.
image
À contrecoeur: Von Carla Luis dos Santos
image
Aussi beau que bon: Von Hanan Abdulkadir
image
Les indispensables: Von Vania Moreira Da Cruz
image
Perspectives: Von Nora Bender
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Warum der moderne Spitalbau unmodern ist

Ein Spital ist keine Kathedrale. Niemandem ist damit ein Denkmal zu setzen, auch dem Stararchitekten oder der Gesundheitsdirektorin nicht.

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

Vom gleichen Autor

image

Mehr Lohn für Spitalangestellte? Stimmt häufig nicht.

Es ist eine Augenwischerei: Die Spitäler behaupten, die Löhne zu erhöhen. Dabei gleichen viele nicht einmal die Teuerung aus.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

image

Hier wird das neue Ambulante Zentrum gebaut

Das Luzerner Kantonsspital plant ein neues Ambulantes Zentrum. Es kommt aufs Areal des Parkhauses und des Kinderspitals.