Sponsored

Der Politik um Längen voraus: So bekämpfen wir den Ärztemangel!

Der gravierende Ärztemangel an Schweizer Kliniken nimmt kontinuierlich zu. Radiolutions, das Schweizer Institut für Ärzterekrutierung, hat sich seit 5 Jahren diesem ernstzunehmenden Problem angenommen – mit überwältigendem Erfolg.

image
  • ärzte
  • praxis
  • publireportage

 

Unser innovatives Modell heisst «Ärzte auf Zeit»

«Wir stellen uns der Herausforderung, eine gezielte personelle Entlastung für Schweizer Kliniken und Gesundheitsinstitutionen zu schaffen. Die Lösung liegt im Einsatz unserer sogenannten Ärzte auf Zeit. Das sind sorgfältig ausgesuchte, qualifizierte Fachärzte, welche die jeweiligen Kliniken, Praxen und Gesundheitszentren bei personellen Engpässen für einen temporären Zeitraum bei uns beziehen können. Ein einziges Telefon reicht aus und unsere Consultants können sofort mit über 1’500 Spezialisten aushelfen», erklärt Dr. med. Adel Abdel-Latif, Gründer und CEO von Radiolutions.

Radiolutions deckt alle Facharztgruppen ab

Chirurgen, Radiologen, Gynäkologen, Anästhesisten, Internisten bis hin zu diversen subspezialisierten Medizinern setzt Radiolutions gezielt dort ein, wo sie gebraucht werden.
«So können wir trotz Zeitdruck und Notlage auf die individuellen Bedürfnisse von Personalengpässen an medizinischen Institutionen gezielt und effizient eingehen. Damit entsteht eine klare Win-win-Situation, sowohl für die Kliniken, die Patienten als auch für das Schweizer Gesundheitssystem», unterstreicht Abdel-Latif.

Lediglich qualitativ hochstehende und erfahrene Mediziner werden eingesetzt

«Es ist uns ein wichtiges Anliegen, lediglich qualitativ hochstehende, erfahrene Mediziner mit tadellosem Leumund und hervorragenden Referenzen einzusetzen», erläutert Abdel-Latif. Daher verfügen alle Consultants von Radiolutions über fundierte Kenntnisse des Gesundheitswesens und kennen die Strukturen an den jeweiligen Institutionen aus eigener beruflicher Erfahrung.
Das starke Netzwerk von Radiolutions hat sich unterdessen auch auf den gesamten deutschsprachigen EU-Raum ausgeweitet. «Wir haben keine Mühe damit, bei Bedarf sogar Spezialisten einfliegen zu lassen», erläutert Abdel-Latif.

Immer mehr Schweizer Kliniken nehmen die Dienstleistung von Radiolutions in Anspruch

Immer mehr Schweizer Kliniken und Praxen haben ihre deutlichen Vorteile erkannt und nehmen diese einzigartige Servicedienstleistung bei Radiolutions seit Jahren rege in Anspruch. Die positiven Folgen sind frappant: zufriedene Patienten, entlastete Teams, verbesserte und kosteneffizientere Behandlungen und letztendlich auch messbare wirtschaftliche Vorteile.
«Mit unseren Ärzten auf Zeit sind wir der Politik um Längen voraus, da wir das Problem dort anpacken, wo es entsteht: Bei den Bedürfnissen der Kliniken, der Ärzte und der kranken Patienten!»
image
radiolutions.cominfo@radiolutions.com 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Medizinisches Zentrum neben dem Hochhaus will hoch hinaus

In Ostermundigen bietet ein neues medizinisches Zentrum ab nächstem Montag eine Walk-In-Notfall-Praxis an. Bald soll es auch mehr sein.

image

Covid: «Impfopfer» reichen Strafanzeige gegen Swissmedic und Ärzte ein

Update: Ein Zürcher Anwalt geht im Namen von sechs vermutlich durch mRNA-Impfungen geschädigte Personen gegen Swissmedic und Ärzte vor. Swissmedic nimmt gegenüber Medinside Stellung.

image

«Keine unserer 34 Ärztinnen und Ärzte arbeiten 100 Prozent»

«Die jungen Ärztinnen und Ärzte wollen nicht mehr das finanzielle Risiko und die unternehmerische Verantwortung übernehmen.» Das sagt Axel Rowedder. Er hat Medix Toujours an Medbase verkauft.

image

Treibt der verurteilte Mein-Arzt-Chef sein Unwesen wieder in der Schweiz?

Christian Neuschitzer wurde wegen Corona-Kredit-Betrugs verurteilt und des Landes verwiesen. Nun soll er im Dunklen die Fäden bei einem Schweizer Praxis-Netzwerk ziehen.

image

Oft wird die Überwachung des Bluteiweisses im Urin versäumt

Eine neue Studie der Universität Zürich (UZH) zeigt: Bei der Vorsorge und Behandlung von Nierenerkrankten in der Schweiz bestehen Schwachstellen.

image

Arbeitsbedingungen für Ärzte im Tessin werden verbessert

Per 2025 wird die Wochenarbeitszeit für die Assistenz- und Oberärzteschaft in den öffentlichen Spitälern im Kanton Tessin reduziert.

Vom gleichen Autor

image

Medinside bedankt sich bei Ihnen

Im Frühjahr hatte Medinside zum ersten Mal zu einer Nutzerumfrage eingeladen. Rund 1000 Personen haben sich daran beteiligt – 92 Prozent von ihnen sind arbeitstätig, 51 Prozent davon in leitender Position. Die Ergebnisse zeigen: Medinside ist auf dem richtigen Weg.

image

Kosten im Gesundheitswesen: Mehr Markt oder mehr Regulierung?

Ein Ende der Kostenproblematik im Schweizer Gesundheitswesen ist nicht in Sicht. Braucht es noch mehr Markt oder eher noch mehr Regulierung, um die Effizienz zu steigern und die Kosten in den Griff zu bekommen? Der «Berner Dialog Medizin und Gesellschaft» veranstaltet dazu ein Forum.

image

Documedis - ein Novum für die Patientensicherheit

HCI Solutions lanciert das schweizweit einzigartige Clinical Decision Support System Documedis. Es bietet spezifische Applikationen und Services rund um den Medikationsprozess und hilft, Kontraindikationen zu vermeiden.