Award-Segen für Psychiater in Genf

Daniel Schechter von den Hôpitaux Universitaires Genève erhielt gleich drei internationale Preise.

, 12. August 2015, 08:00
image
  • hôpitaux universitaires genève
  • forschung
  • psychiatrie
  • genf
Daniel Schechter leitet den Liaisondienst der Pädiatrischen Psychiatrie am Universitätsspital Genf und ist Dozent an der Universität Genf. Der Kinderpsychiater mit Forschungs-Schwerpunkt auf posttraumatische Belastungsstörungen erhielt in diesem Sommer bereits drei Preise:

  • den Hayman Prize für Arbeiten über traumatisierte Kinder und Erwachsene, verliehen von der International Psychoanalytical Association;
  • den Norbert and Charlotte Rieger Award der American Academy of Child and Adolescent Psychiatry (AACAP); beide Auszeichnungen gingen an seine Arbeiten übers Bias in der Intersubjektivität als Folge von Traumata, insbesondere den Aufsatz «On traumatically skewed intersubjectivity» (zu veröffentlichen in «Psychoanalytic Inquiry»).
  • Den Preis «Significant Contribution to Psychoanalytic Research», verliehen durch die International Psychoanalytical Association. 
Schechter und Kollegen erhielten diese Aufzeichnung für den Aufsatz «
Negative and Distorted Attributions Towards Child, Self and Primary Attachment Figure Among Posttraumatically Stressed Mothers: What Changes with Clinician Assisted Videofeedback Exposure Sessions (CAVES)
». 




Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Psychiatrie: Basel will in «digitale Angebote» umschichten

Die beiden Basel wollen künftig das ambulante und das «intermediäre» Angebot ausbauen. Grund ist die schweizweit überdurchschnittliche Nachfrage nach psychiatrischen Behandlungen.

image

Basel: 750'000 Franken für die Pädiatrische Forschung

Die Thomi-Hopf-Stiftung unterstützt ein Spezialprogramm der Pädiatrischen Forschung des Universitäts-Kinderspitals beider Basel.

image

Zürcher Forschende entdecken neues Virus in Schweizer Zecken

Erstmals wurde der Erreger in China nachgewiesen. Nun ist das sogenannte Alongshan-Virus in der Schweiz aufgetaucht. Ein Diagnosetest ist in Erarbeitung.

image

So wollen die UPD Bern die Versorgung stabilisieren

Die Lage im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist auch im Kanton Bern angespannt: Die Universitären Psychiatrischen Dienste haben nun Sofortmassnahmen ergriffen.

image

Das sind die «Young Talents» der klinischen Forschung in der Schweiz

Der diesjährige «Young Talents in Clinical Research» unterstützt diese 14 jungen Ärztinnen und Ärzte aus Spitälern in der ganzen Schweiz.

image

Das Genfer Unispital will näher zur Bevölkerung

Die Hôpitaux universitaires de Genève setzen sich ein neues Ziel: einen direkten Draht zur Kultur und zu den Leuten.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.