Augenarzt Alex Heuberger erhält Auszeichnung für Mexiko-Projekt

Ein Team unter der Leitung des Oltner Augenarztes operiert kostenlos in Mexiko. Dafür erhält Heuberger nun einen hohen Orden.

, 9. Dezember 2015, 08:34
image
  • olten
  • augenklinik heuberger
  • solothurn
  • spital
  • ärzte
Der Augenarzt Alex Heuberger von der Augenklinik Heuberger aus Olten betreibt zusammen mit seinem Narkosearzt Manuel Villalvazo und weiteren Ärzten seit 15 Jahren ein kleines privates Hilfsprojekt in Mexiko.
Kostenlos operieren mehrere Augenärzte Patienten in den Armenregionen Mexikos mit Grauem Star und schenken ihnen so das Augenlicht wieder.

Verleihung in Bern

Für seinen Einsatz wird Alex Heuberger den Orden vom «Aztekischen Adler» verliehen, der höchste in Mexiko an Ausländer verliehene Verdienstorden. Dies hat das Lokalblatt «Neue Oltner Zeitung» berichtet.
Damit wird Heuberger, der seine Augenklinik in unmittelbarer Nähe des Kantonsspitals Olten führt, einer von erst zwei Ordensträgern aus der Schweiz sein. Die Verleihung findet am Mittwoch im Rahmen eines Festaktes durch den mexikanischen Botschafter in Bern statt.

«Manuel, im Sommer fahren wir»

Der Grundstein für das Projekt wurde vor gut 15 Jahren an einem Weihnachtsessen gelegt: Heuberger habe seinen Anästhesisten Villalvazo gefragt, wie die Leute in dessen Heimat Mexiko leben.
Villalvazo habe seinem Chef von den trostlosen Zuständen in den Armenvierteln von Acapulco und vielen Teilen Mexikos erzählt. «Alex hörte mir genau zu und sagte: Manuel, wir müssen was für Mexiko tun.» 
Zwei Monate nach dem Weihnachtsessen habe Heuberger beschlossen: «Manuel, im Sommer fahren wir.»
Aus den kleinen Anfängen einer privaten Initiative ist der Verein «Zur Bekämpfung der vermeidbaren Weltblindheit» und ein viel beachtetes Hilfsprojekt geworden. Das Ärzteteam besteht aus:

  • Alex Heuberger, Augenarzt FMH, Olten
  • Kaspar Heldstab, Augenarzt FMH, Hochdorf
  • Johannes Schwarz, Augenarzt FMH, Zürich
  • Karla Chaloupka, Augenärztin FMH, Zürich
  • Jeroen van der Pol, Augenarzt, NL – Amersfoort
  • Beat Hugo Zbinden, Augenarzt FMH, Biel
  • Manuel Villalvazo, Anästhesiearzt, Olten

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Klimawandel macht deutschen Ärzten am meisten Sorgen

Deutsche Ärzte sorgen sich ums Klima und sind eifrige Spender. Das zeigt eine Umfrage dazu, wie Mediziner mit sozialen Problemen umgehen.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich die Funktion als neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital übernehmen.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.